MLU
Seminar: MA Parlamentarismus und Präsidentialismus (Sem. 1: Politische Führung) - Details
You are not logged in.

General information

Subtitle Politische Führung in parlamentarischen und präsidentiellen Systemen
Semester SS 2019
Current number of participants 25
expected number of participants 35
Home institute Politikwissenschaft
participating institutes Regierungslehre und Policyforschung
Courses type Seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
First date Tue , 02.04.2019 12:00 - 14:00, Room: Hörsaal D [Mel]
Participants Studierende in Master- und Lehramtsstudiengängen.
Pre-requisites Keine.
Learning organization Textlektüre, mündliche Mitarbeit, Referat.
SWS 2

Course location / Course dates

Hörsaal D [Mel] Tuesday: 12:00 - 14:00, weekly (from 02/04/19) (15x)

Module assignments

Comment/Description

"Der internationale Aufschwung der Leadership-Forschung während der vergangenen Jahre kann als gutes Beispiel für den maßgeblichen Einfluss externer Impulse auf die Entwicklung politikwissenschaftlicher Forschungsagenden gelten." Diese Einschätzung des Politikwissenschaftlers Ludger Helms liegt dem Seminargeschehen zugrunde. Speziell in den Sozialwissenschaften bezeichnet der Begriff "Politische Führung" planende, koordinierende und kontrollierende Tätigkeiten in Gruppen und Organisationen (im Englischen als "leadership" bekannt).
Nach einer systematischen Einführung in die Funktionslogiken parlamentarischer und präsidentieller Regierungssysteme werden im Seminar die Bedingungen und Bestimmungsfaktoren moderner politischer Führung in den Blick genommen, und zwar in Bezug auf die Exekutive, auf Parlamente und auf Parteien gleichermaßen. Damit stellen sich grundlegende Fragen der politischen Steuerungsfähigkeit politischer Systeme und ihrer Subsysteme. Schließlich sollen auch personelle Faktoren politischer Führung ("Führungsstil") nicht zu kurz kommen, sondern anhand konkreter Beispiele aus unterschiedlichen Ländern erörtert werden.