MLU
Seminar: Pädagogische Begleitung von Übergängen nach einem nicht-anerkannten Schulabschluss - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: Pädagogische Begleitung von Übergängen nach einem nicht-anerkannten Schulabschluss
Subtitle MA Erziehungswissenschaft. Modul HAN - Pädagogische Handlungsfelder
Semester SoSe 2024
Current number of participants 15
Home institute Institut für Pädagogik
participating institutes Allgemeine Rehabilitationspädagogik / Integrationspädagogik, Institut für Rehabilitationspädagogik, Sonstige Einrichtungen (Querschnittseinrichtungen)
Courses type Seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
Next date Thursday, 23.05.2024 16:00 - 18:00, Room: [FrSt] SR-2.05 - Haus 32
Type/Form Präsenzseminar
Participants Studierende des MA Erziehungswissenschaften, Modul HAN - Pädagogische Handlungsfelder
Studierende des Zertifikatskurses "gender* bildet"
Pre-requisites keine
Learning organisation Vorschläge für Zugänge zum Themenfeld:
Verständigungen zum Thema und zur Seminargestaltung
a) ‚Was stellen wir uns unter Erwachsen-Sein vor?‘
b) zur Bedeutung von Differenzkonstruktionen in Vorstellungen zum Erwachsen-Sein.
Verständigung über Themenschwerpunkte, Fragestellungen und Arbeitsformen
Möglicher Zugang 1: Postadoleszenz
Möglicher Zugang 2: Prekäre Übergänge
Möglicher Zugang 3: Perfektionsansprüche
Performance record Im Seminar ist ein Leistungsnachweis sowie ggfs. eine Modulprüfung abzulegen. Für den LEISTUNGSNACHWEIS ist Themenschwerpunkt zu wählen und die (gemeinsame) Zuständigkeit für die Arbeit an diesem Thema zu übernehmen. Wie die Auseinandersetzung mit dem im Fokus stehenden Aspekt gestaltet wird, liegt in der Verantwortung (den spezifischen Interessen, Fragen, Zugängen, Ideen…) der Person oder Gruppe, die den Leistungsnachweis anstrebt. Jede Diskussion ist sollte mit einem (individuellen) Ausblick auf weitere Fragestellungen schließen. MODULPRÜFUNGEN, die im Anschluss an dieses Seminar geschrieben werden, sollten solche Fragen aufgreifen und sie in Form einer theoriebasierten Hausarbeit vertiefen.
Studiengänge (für) MA Erziehungswissenschaften
Zertifikatskurs "gender* bildet"
SWS 2
Miscellanea Zugangsliteratur
Bröckling, Ulrich (2007): Konturen des unternehmerischen Selbst. In: ders: Das unternehmerische Selbst. Soziologie einer Subjektivierungsform. Frankfurt/M.: Suhrkamp.
Krope, Peter / Latus, Knut & Wolze, Wilhelm T. (2009). Teilhabe im Dialog. Eine methodisch-konstruktive Studie zu den Lebenslagen von Menschen mit Behinderung. Münster: Waxmann.
Mai, Jochen (o. A.) Internetquellen: https://karrierebibel.de/besser-werden/#Diese-Fragen-sollten-Sie-sich-jede-Woche-stellen-um-besser-zu-werden, Zugriff: 10.03.2024.
Pfaller, Robert (2018). Erwachsenensprache. Über ihr Verschwinden in Politik und Kultur, 4. Auflage. Frankfurt am Main: Fischer.
Schader Stiftung (2004). Wandel des Lebenslaufs. Die Phase der Adoleszenz. https://www Wandel des Lebenslaufs. Die Phase der Postadoleszens (schader-stiftung.de), zugegriffen: 10.03.2024.
Walther, Andreas (2013). Schwierige Jugendliche – prekäre Übergänge? Ein biographischer und international vergleichender Blick auf Herausforderungen im Übergang vom Jugend- in das Erwachsenenalter. In: M. Thielen, D. Katzenbach & I. Schnell (Hrsg.), Prekäre Übergänge? Erwachsenwerden unter den Bedingungen von Behinderung und Benachteiligung (S. 13-35). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Comment/Description

In diesem Seminar sollen strukturelle, konzeptionelle und individuelle Aspekte von Übergängen nach einem nicht-anerkannten Schulabschluss diskutiert, sowie mögliche pädagogische Begleitungen in ihren Potentialen und Schwierigkeiten analysiert werden. Diese Themen lassen sich in den vielfältigsten Handlungsfeldern der Sozial-, Sonder- und Inklusionspädagogik ebenso wie in der Erwachsenenbildung finden. Die Auswahl der exemplarischen Zugänge treffen die Seminarteilnehmer*innen.

Admission settings

The course is part of admission "MA HAN Pädagogische Handlungsfelder (MA 120) SS 2024".
Um ein Modul und die zugehörigen Lehrveranstaltungen studieren zu können, müssen Sie sich unbedingt im Löwenportal (https://loewenportal.uni-halle.de) für das entsprechende Modul anmelden!
Die Modulanmeldungen sind i.d.R. 14 Tage vor bis 14 Tage nach Beginn der Vorlesungszeit möglich. Die exakten Termine werden vom Prüfungsamt per E-Mail bekannt gegeben und auch im Vorspann des Veranstaltungsverzeichnisses des jeweiligen Semesters veröffentlicht. NUR wenn ein Modul angemeldet ist, können Sie später die Anmeldung zu Ihrer Prüfung (ebenfalls im Löwenportal) vornehmen und die Dozierenden die von Ihnen erbrachten Studienleistungen dort verbuchen.
Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen eines Moduls erfolgt separat circa 2-3 Wochen vor Vorlesungsbeginn im Stud.IP.
The following rules apply for the admission:
  • This setting is active from 15.03.2024 09:00 to 13.04.2024 23:59.
    Enrolment is allowed for up to 2 courses of the admission set.
  • The enrolment is possible from 18.03.2024, 09:00 to 13.04.2024, 23:59.
Assignment of courses: