MLU
Seminar: Seminar: LSQ-Modul Teil Inklusion: "Exklusive Körper, inklusive Schulen? Perspektiven körper(un)sensibler Pädagogik " - G2 - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: Seminar: LSQ-Modul Teil Inklusion: "Exklusive Körper, inklusive Schulen? Perspektiven körper(un)sensibler Pädagogik " - G2
Semester SoSe 2024
Current number of participants 35
maximum number of participants 30
Entries on waiting list 13
Home institute Zentrum für Lehrer*innenbildung
Courses type Seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
Next date Thursday, 23.05.2024 14:15 - 15:45, Room: (ZLB, Dachritzstr. SR 214)
Participants Studierende ab dem 3. Fachsemester
Pre-requisites empfohlene Teilnahmevoraussetzung:
Modul "Analyse von Lehrer*innenhandeln und Unterricht"
Studiengänge (für) Lehramtsstudierende aller Schulformen
SWS 2
Miscellanea Das LSQ-Modul besteht aus zwei Teilen: Kommunikation und Inklusion.
Studierende des LA an Sek und Gym besuchen
Teil Kommunikation: 1 Seminar
Teil Inklusion: 1 Vorlesung und 1 Seminar
Studierende des LA an GS und FöS besuchen
Teil Kommunikation: 1 Seminar
Teil Inklusion: 2 Seminare

Rooms and times

(ZLB, Dachritzstr. SR 214)
Thursday: 14:15 - 15:45, weekly (13x)

Comment/Description

Beschreibung:
Ausgehend von zentralen Begriffen des Moduls, wie Heterogenität und Inklusion, erfolgt ein vertiefender Blick auf die Bedeutung des Körpers für Schule und Unterricht, indem die Vielfalt, Omnipräsenz und Komplexität von Körperlichkeit als Fundament verschiedener Differenzkonstruktionen im Schulalltag explizit zum Thema gemacht werden.
Im Zentrum dieses Seminars steht die Vermittlung von Theorie- und praxisorientiertem Reflexionswissen zum Themenfeld „Körpersensible Pädagogik“, um Körper als wesentliche Elemente unterrichtlicher Praxis auch mit Ihren Anteilen an Lern- und Bildungsprozessen sowie am Ein- und Ausschlussgeschehen im Unterricht verstehen und reflektieren zu können. Dabei ist es grundlegend ein breites und dialektisches Inklusionsverständnis zur Basis zu machen. So wird es möglich Körperlichkeit(en) bzw. schulische Inklusion nicht lediglich auf Behinderung bzw. auf die schulsystemische Übersetzung des sonderpädagogischen Förderbedarfs zu verengen. Vielmehr soll ein Verständnis dafür unterstützt werden, dass sich Inklusion gerade nicht in der Frage gemeinsamer Beschulung von Schüler*innen mit und ohne Behinderung erschöpft, sondern der Fokus auf dem gesamten Spektrum menschlicher Vielfalt zu legen ist; etwas, das wir aus der Perspektive von Körperlichkeiten im Seminar versuchen wollen.
Die Entwicklung eines kritisch (selbst-)reflexiven Lehrer*innenhandelns soll wesentlich durch Impulsvorträge, Fallarbeiten sowie Diskussions- und Austauschrunden gefördert werden.


Hinweis:
Diese Lehrveranstaltung ist auch im Studienbegleitprogramm von gender*bildet (Zertifikat Gender Studies) anrechenbar. Nähere Informationen finden Sie unter diesem Link: https://www.rektorin.uni-halle.de/stabsstellen/vielfalt-chancengleichheit/gender_bildet/angebote_studierende/zertifikat/.

Admission settings

The course is part of admission "Beschränkte Teilnehmendenanzahl: Seminare: LSQ-Modul Teil Inklusion".
The following rules apply for the admission:
  • The following categories of people are preferred during seat allocation:
    • Semester of study at least 3 (20836 persons)
  • The enrolment is possible from 05.03.2024, 08:00 to 30.09.2024, 23:59.
  • Enrolment is allowed for up to 2 courses of the admission set.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in the affected courses have been assigned at 19.03.2024 on 23:00. Additional seats may be available via a wait list.
Assignment of courses: