MLU
Course directory - SS 2021
Jetzt um ein Deutschlandstipendium bewerben
954 Einträge in allen Unterebenen vorhanden
Philosophische Fakultät III - Erziehungswissenschaften (SS 2021) 128 Veranstaltungen
No. Title Zeit/Ort Lecturers
2021/05/04 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbunge ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 04.05.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/104538) Tino Schlögl
2021/05/18 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 18.05.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/104539) Tino Schlögl
2021/06/01 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 01.06.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106301) Tino Schlögl
2021/06/15 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 15.06.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106302) Tino Schlögl
2021/06/29 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 29.06.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106303) Tino Schlögl
2021/07/13 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 13.07.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106304) Tino Schlögl
2021/07/27 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 27.07.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106305) Tino Schlögl
2021/08/10 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 10.08.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106306) Tino Schlögl
2021/08/24 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 24.08.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106309) Tino Schlögl
2021/09/07 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 07.09.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106311) Tino Schlögl
Als Lehrer*in im Ausland arbeiten, am 06.07. (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

Du kannst nicht genug vom Ausland bekommen? Praktika in Barcelona und St. Petersburg, eine Fremdsprachenassistenz auf La Réunion, ein Auslandsstudium in Peru. Das soll nun alles mit Ende des Studiums vorbei sein? Muss es nicht! In dieser zweistündigen Veranstaltung sprechen Expert*innen und zeigen dir Netzwerke, Verbände und Möglichkeiten für das Lehrer*insein unter Palmen, im hohen Norden oder fernen Osten. Interessant für alle, die gern noch ein bisschen die Welt erfahren wollen, um später davon im Klassenzimmer zu profitieren.

Dates on Tuesday. 06.07.21 16:00 - 18:00, Room: (Online) Peter Grüttner, M.A.
ASQ - Wege in den verborgenen Arbeitsmarkt Course details

Viele neu zu besetzende Stellen werden niemals öffentlich ausgeschrieben. Wie kann man als Berufseinsteiger diesen Arbeitsmarkt für sich erschließen? Dazu ist es wichtig, klar über seine Fähigkeiten und Interessen sprechen zu können, um genau die Arbeit zu finden, die zu einem passt. Im Seminar wird zunächst eine strukturierte Selbstanalyse durchgeführt. Mit der vorgestellten Methode der Informationsgespräche ist es dann einfacher, sich ein geeignetes Netzwerk aufzubauen und den Berufseinstieg auch im verborgenen Arbeitsmarkt zu meistern.

In diesem ASQ lernt ihr Schritt für Schritt, wie das geht und werdet die neuerlernten Methoden auch gleich anwenden. Dabei entstehen nützliche Kontakte für euren späteren Berufseinstieg, vielleicht sogar ein Praktikum oder eine Werkstudententätigkeit.

Lernziele:
  • Fähigkeit der Selbstanalyse nach strukturierten und biografischen Methoden
  • Selbstpräsentation und Eigenmarketing
  • Sicherheit in der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Fähigkeit zum Aufbau und zur Pflege beruflich relevanter Netzwerke und Erkennen der Bedeutung, Herstellung erster Kontakte im Rahmen des ASQs
  • Erlernen einer Methodik zur Exploration berufsfeldspezifischer Arbeitsmärkte

Ablauf (> Hausaufgabe):
1. Vorbesprechung
> Durchführung eines Persönlichkeitstests

2. Selbstanalyse - Erlernen und Anwenden der folgenden Methoden:
o (interpersonelle) biografische Exploration nach Richard Nelson Bolles
o Persönlichkeitstypus nach Myers-Briggs Typenindikator
o Analyse übertragbarer Fähigkeiten im Lebenslauf
o Tätigkeitsassoziationstest
> Eigendefinition des "Traumjobs" (Tätigkeit, Thema/Werte, Rahmenbedingungen)

3. (Selbst-)Präsentation inkl. Feedbackrunden und themenbasierte Netzwerktechnik nach Daniel Porot
  • Teilnahme nur an einem dieser 3 Termine notwendig
> Durchführung von "Informationsgesprächen"/Interviews mit Berufspraktikern (4 pro Teammitglied)
--> Erstellung eines Berufsprofils (Tätigkeit, Berufsverläufe/-einstiege, zukünftige Entwicklung/Trends, Anforderungen, Kontaktzugänge, Personalbedarf)

4. Eigenvermarktungsstrategie und Bewerbungsunterlagenerstellung
(belegen Sie dafür eigenständig einen Crashkurs oder Vortrag zum Thema Bewerbungsunterlagenerstellung des Career Centers)

5. Reflexion & Netzwerkpflege


Verbindliche Termine für alle Teilenehmer:innen:

Freitag, 23.04., 16:15 - 18:00 (Einführung/Vorbesprechung)
Freitag, 07.05., 10:00 - 17:00 (Selbstanalysemethoden)
Freitag, 25.06., 10:00 - 17:00 (Reflexion & Netzwerkpflege)

Von den folgenden 3 Terminen kann sich jede:r einen auswählen. Sie sind inhaltlich identisch.

Mittwoch, 26.05., 10:00 - 17:00 ((Selbst-)Präsentation und themenbasierte Netzwerktechnik - Gruppe 1)
Freitag, 28.05., 10:00 - 17:00 ((Selbst-)Präsentation und themenbasierte Netzwerktechnik - Gruppe 2)
Freitag, 04.06., 10:00 - 17:00 ((Selbst-)Präsentation und themenbasierte Netzwerktechnik - Gruppe 3)

+ 1 Crashkurs - Termin frei wählbar (https://uni-halle.jobteaser.com/de/events)

Anmeldelink zur Veranstaltung:
https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106346-asq-wege-in-den-verborgenen-arbeitsmarkt

Die Veranstaltung findet online unter folgendem Link statt:
MLUconf: https://mluconf.uni-halle.de/b/tin-x7e-73e

Zitate aus dem Freitextfeld der Evaluation des WS 2020/21:
"Alles sehr gut verständlich aufgearbeitet und der Seminarleiter war auch sehr freundlich und humorvoll. Viel zum Mitmachen."
"Dass der Seminarleiter sehr offen war."
"Das theoretische Wissen wurde direkt mit praktischen Übungen verbunden."
"Mit Witz wurde das Seminar lockerer und es entstand eine entspannte aber lernfreudige Atmosphäre."
"Der lockere, ungezwungen, aber auch respektvolle Umgang zwischen Seminarleiter und Studenten."
"Gute technische Umsetzung trotz Onlinesituation."
"Einbindung von Erfahrungen der Studenten"
"Gute Umsetzung trotz online Format"
"Praktische Beispiele"
"Gute Übungsaufgaben"
"Sehr unterhaltsam, motivierend, praxisorientiert und lehrreich."
"Tino hat das Seminar mit sehr viel Hingabe gemacht. Die Themen wurden gut vermittelt und auch die Aufgaben wurden spielerisch vermittelt."
"Es ist sehr schade, dass man nicht mehr Seminare bei ihm hat."
"Tolle Vermittlung der Inhalte. Mein bestes Online Seminar!"
"Inhalte sind sinnvoll und sehr hilfreich."
"Vermittlung der Grundlagen des Networking, Anregungen für ein erfolgreiches jobinterview"

Dates on Friday. 23.04.21 16:15 - 18:00, Friday. 07.05.21, Wednesday. 26.05.21, Friday. 28.05.21, Friday. 04.06.21, Friday. 25.06.21 10:00 - 17:00, Room: (https://mluconf.uni-halle.de/b/tin-x7e-73e) Tino Schlögl
ASQ Datenvisualisierung Course details

Kursbeginn: 26.04.2021

+Den Kurs leitet Daniel Wachsmuth. [M.K. unterstützt nur administrativ.]+
Das Anmeldedatum bestimmt die Reihenfolge der Platzvergabe. Sie können sich zunächst eintragen. Die endgültige Platzvergabe erfolgt Ende März.

Ob im Journalismus oder der Wissenschaft, Datenvisualisierung findet mittlerweile ein breites Anwendungsfeld. In Zeiten von Fake-News und Meinungsbildung ist das korrekte Lesen und Darstellen von wissenschaftlichen Daten eine wichtige Grundkompetenz für jeden Studierenden. Dieser ASQ-Kurs soll den Studierenden die Möglichkeit geben, zu erfahren, wie man (wissenschaftliche) Daten visualisiert. Mit verschiedenen universitätsinternen Partnern und Studiengängen sollen den Studierenden mögliche Projekte an die Hand gegeben werden, bei denen Sie direkt Wissenschaftskommunikation durch Datenvisualisierung betreiben. Dabei besteht die Möglichkeit dies mit verschiedenen Werkzeugen der medialen Kommunikation umzusetzen (z. B. angefangen bei Excel, PPT, Prezi bis zu Blogs oder Mini-Animationen). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit je nach Projekt das dazu passende Werkzeug zu wählen. Die Datenvisualisierung und der Workflow richten sich nach den Projektdaten. Schwerpunkte sind dabei u. a. mediales Storytelling und die korrekte sowie ästhetische Darstellung von wissenschaftlichen Inhalten. Offen für fast alle BA-Studierenden (nicht für MuK).

Sie können auch eigene Daten mitbringen. Bitte informieren Sie dazu den Kursleiter Daniel Wachsmuth per StudIP bis 30.03.2021. Ihr Input wird zunächst gesammelt.

Die Inhalte werden ONLINE vermittelt.

[Wir dulden in diesem Kurs (und generell) kein rassistisches, sexistisches oder anderweitig diskriminierendes Verhalten oder Inhalte. Bei Zuwiderhandlung behalten wir uns vor, Sie aus diesem Kurs zu entfernen.]

[Die Anmeldung zu diesem Kurs erfolgt unter Vorbehalt. Allein die Anmeldung sichert Ihnen keinen Rechtsanspruch an der Teilnahme an diesem Kurs.
Noch befinden sich die ASQs im Entscheidungskreislauf der Universität (normal, jedes Semester).
Sobald feststeht, dass der Kurs (online/Hybrid) statt findet, verschwindet dieser Hinweis.
Ich möchte Sie dennoch ermutigen sich anzumelden, da eine hohe Nachfrage das Angebot bestimmt.]

Dates on Wednesday. 28.04.21, Wednesday. 05.05.21, Wednesday. 12.05.21, Wednesday. 19.05.21, Wednesday. 26.05.21, Wednesday. 02.06.21, Wednesday. 09.06.21 14:00 - 16:00, Room: (Online - Aufgabenstellung/Umfrage (keine Präsenz)), (Online - Aufgabenstellung (keine Präsenz)), (Online) Maren Kießling, M.A.
AuPP Einführungsseminar Gruppe 1 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 10 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 2 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 3 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 4 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 5 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 6 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 7 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 8 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
AuPP Einführungsseminar Gruppe 9 (SS 2021 - WS 21/22) Course details

-Anmeldesemester-

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
  • zwei ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu einem Termin im Stud.IP erforderlich
  • Stellung des Moduls im Studienablauf
  • Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
  • Organisatorischer Ablauf

Teil 2: Seminar (einmalig)
  • mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
  • Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung im Lehramtsstudium und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
  • Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden für das Praktikum

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
  • Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
  • Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
  • Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit


      • Folgesemester -

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
  • Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
  • Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
  • theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
  • kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
  • Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium professionell vorbereiten, am 04.06.21 (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

Mach unvergessliche Erfahrungen an deinem Wunschort, bilde dich fachlich und pädagogisch weiter. Auslandsaufenthalte sind ein Baustein im Lehramtsstudium der Uni Halle. In diesem dreistündigen Workshop lernst du, wie du deinen Auslandsaufenthalt für Praktikum oder Studium professionell vorbereiten kannst: Von Mobilitätsfenstern und Fristen, über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten, hin zu praktischen Tipps für Motivationsschreiben und der Erstellung deiner persönlichen Checkliste. Frage-Antwort-Runden mit Expert*innen bekannter Organisationen runden die Veranstaltung ab.

Dates on Friday. 04.06.21 13:00 - 16:00 Peter Grüttner, M.A.
Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium professionell vorbereiten, am 24.04.21 (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

Mach unvergessliche Erfahrungen an deinem Wunschort, bilde dich fachlich und pädagogisch weiter. Auslandsaufenthalte sind ein Baustein im Lehramtsstudium der Uni Halle. In diesem dreistündigen Workshop lernst du, wie du deinen Auslandsaufenthalt für Praktikum oder Studium professionell vorbereiten kannst: Von Mobilitätsfenstern und Fristen, über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten, hin zu praktischen Tipps für Motivationsschreiben und der Erstellung deiner persönlichen Checkliste. Frage-Antwort-Runden mit Expert*innen bekannter Organisationen runden die Veranstaltung ab.

Falls Sie auf der Warteliste gelandet sind: Freie Plätze gibt es noch in den anderen Terminen dieser Veranstaltung.

04. Juni: https://studip.uni-halle.de/dispatch.php/course/details?sem_id=67b34c3ae6a4c324763af690802e1d0e

27. September: https://studip.uni-halle.de/dispatch.php/course/details?sem_id=92b1f76924dba24a52c20f270efb5d3d

Dates on Saturday. 24.04.21 10:00 - 13:00 Peter Grüttner, M.A.
Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium professionell vorbereiten, am 27.09.21 (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

Mach unvergessliche Erfahrungen an deinem Wunschort, bilde dich fachlich und pädagogisch weiter. Auslandsaufenthalte sind ein Baustein im Lehramtsstudium der Uni Halle. In diesem dreistündigen Workshop lernst du, wie du deinen Auslandsaufenthalt für Praktikum oder Studium professionell vorbereiten kannst: Von Mobilitätsfenstern und Fristen, über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten, hin zu praktischen Tipps für Motivationsschreiben und der Erstellung deiner persönlichen Checkliste. Frage-Antwort-Runden mit Expert*innen bekannter Organisationen runden die Veranstaltung ab.

Dates on Monday. 27.09.21 16:00 - 19:00 Peter Grüttner, M.A.
Auslandsmobilität aktuell, am 11.08.21 (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

In diesem von studentischen Mitarbeiter*innen moderierten Format steht immer ein aktuelles Thema im Zentrum. Als Gäste kommen Fachleute und Returnees zu Wort, um eure Fragen zu studentischer Auslandsmobilität im Lichte aktueller Entwicklungen zu beantworten.

Dates on Wednesday. 11.08.21 13:00 - 15:00 Peter Grüttner, M.A.
Auslandsmobilität aktuell, am 14.04.21 (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

In diesem von studentischen Mitarbeiter*innen moderierten Format steht immer ein aktuelles Thema im Zentrum. Als Gäste kommen Fachleute und Returnees zu Wort, um eure Fragen zu studentischer Auslandsmobilität im Lichte aktueller Entwicklungen zu beantworten.
Teilnahme an der Onlinesprechstunde unter https://mluconf.uni-halle.de/b/pau-hm8-uii-l9h.

Dates on Wednesday. 14.04.21 13:00 - 15:00 Peter Grüttner, M.A.
Auslandsmobilität aktuell, am 16.06.21 (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

In diesem von studentischen Mitarbeiter*innen moderierten Format steht immer ein aktuelles Thema im Zentrum. Als Gäste kommen Fachleute und Returnees zu Wort, um eure Fragen zu studentischer Auslandsmobilität im Lichte aktueller Entwicklungen zu beantworten.

Dates on Wednesday. 16.06.21 13:00 - 15:00 Peter Grüttner, M.A.
Behinderungen sozialer Teilhabe und fachlichen Lernens im inklusiven (Fach-)Unterricht Course details

In diesem Seminar werden wir uns mit unterschiedlichen theoretisch und empirisch fundierten Perspektiven auf Behinderung befassen, u.a. interaktionstheoretische, praxeologische und kulturtheoretische. Daran anschließend sowie auf der Grundlage von unterschiedlichen empirischen Daten zu Differenzierungsprozessen im inklusiven (Fach-)Unterricht (Interviews und Gruppendiskussionen mit Lehrkräften und Unterrichtsvideografien) befassen wir uns mit Fragen der Behinderung von sozialer Teilhabe und fachlichem Lernen in der Grundschule und weiteren Schulformen. Dabei werden zum einen die theoretischen Zugänge reflektiert und auf ihr Erklärungspotential hin befragt. Zum anderen lassen sich anhand des empirischen Datenmaterials normative Relevanzen für die (eigene) professionelle Unterrichtspraxis ableiten und diskutieren. Hierbei werden insbesondere pädagogische Aspekte von Didaktik, Diagnostik und Differenzierung berücksichtigt, die sich von einer medizinisch-pathologischen Perspektive auf Behinderung unterscheiden. Anhand der empirisch und theoretisch erarbeiteten Perspektiven werden eigenständig ausgewählte didaktische bzw. diagnostische Methoden reflektiert (Studienleistung). Das Seminar findet digital mit synchronen und asynchronen Phasen statt.

Tuesday: 18:00 - 19:30, weekly (from 13/04/21), Location: (digital), (Haus 31 / 237)
Dr. Benjamin Wagener
C2- Deutsch für internationale Studierende und Mitarbeiter*innen Course details

Monday: 10:30 - 12:00, weekly (from 19/04/21), Location: Hörsaal E [Mel]
Thursday: 10:30 - 12:00, weekly (from 22/04/21) n.a
Frank Schulze
Citavi für Fortgeschrittene Course details

Der Workshop Citavi für Fortgeschrittene ist als Aufbaukurs zum Kurs "Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi" konzipiert.

Dates on Tuesday. 30.03.21 08:00 - 10:00, Room: (Di , 30.03.2021 08:00 - 10:00, Ort: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi)) Miriam Heise, M.A.
Citavi für Fortgeschrittene 4. August 2021 Course details

Der Workshop Citavi für Fortgeschrittene ist als Aufbaukurs zum Kurs "Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi" konzipiert.

Dates on Wednesday. 04.08.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Dipl.-Geogr. Martin Scheuplein, M.A.
Citavi für Fortgeschrittene 5. Mai 2021 Course details

Der Workshop Citavi für Fortgeschrittene ist als Aufbaukurs zum Kurs "Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Citavi" konzipiert.

Dates on Wednesday. 05.05.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Miriam Heise, M.A.,
Dipl.-Geogr. Martin Scheuplein, M.A.
Das 1×1 des Zeitmanagements - Einfache Tools für Ordnung im Terminchaos Course details

Im Studium stehen eine Menge Aufgaben an, die es zu bewältigen gilt. Mit einfachen Tools lässt sich Struktur in das Chaos bringen und Stress reduzieren. Aufgaben und Ziele können schneller erledigt und erreicht werden, ohne dass die Lust zwischendurch verloren geht.

Dozentinnen: Anja Beck und Andrea Herz, Diplom-Psychologinnen
Als ehemalige Psychologiestudentinnen der MLU Halle-Wittenberg wissen Andrea und Anja von der Herz und Beck GbR sehr gut, wie Chaos im Kopf und Prüfungsängste einen lähmen können. Entsprechend haben sie es sich auf die Fahne geschrieben Studierende dabei zu unterstützen, ein Mindset zu entwickeln, dass Sie gesund und erfolgreich durchs Studium bringt - ganz nach dem Motto: anders denken I anders handeln.

Hier findest du den Link zum MLUconf-Raum: https://conf.uni-halle.de/b/sab-ypl-3we-nex

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des MLU-Projektes "Studentisches Gesundheitsmanagement" in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

Dates on Tuesday. 20.04.21 16:15 - 17:45, Room: (MLUconf) Sabrina Funk,
Andrea Herz,
Dipl.-Psych. Anja Beck
DGfE-Kongress 2024 Halle Course details The course times are not decided yet. Prof. Dr. Tanja Sturm,
Prof. Dr. Daniel Wrana,
Prof. Dr. Michael Ritter
Diagnostik als Rehistorisierung Course details

Mit "Rehistorisierung" gibt es ein bislang wenig beachtetes diagnostisches Konzept, das sich sowohl an bisherigen Lebensgeschichte ebenso orientiert wie an einer entwicklungspsychologischen Perspektive, die auch für didaktisches Handeln unabdingbar ist.
Wir diskutieren gemeinsam ausgewählte Texte.

Friday: 13:00 - 14:30, weekly (from 16/04/21) n.a
Dr. Sven Bärmig
Differenzierung im inklusiven Unterricht Course details

Im Seminar geht es um den Umgang mit sonderpädagogischem Förderbedarf in inklusiv ausgerichteten Unterrichtskontexten. Das Thema soll im Seminar aus reflexiver Perspektive in den Blick genommen und gefragt werden wie Differenzierung über Behinderung erzeugt und legitimiert wird. Dabei kommen verschiedene normative Gehalte und Reflexionen für die Diagnostik und die Förderplanung durch Interaktionen im Unterricht ins Blickfeld und eröffnen Fragen danach, wie sich fachspezifische Praxistendenzen identifizieren und wie sich diese beurteilen lassen. Betrachtet wird dabei im Seminar mit den Studierenden wie Differenzierung über Behinderung im Spiegel der Praxis von Marginalisierung erzeugt und legitimiert wird. Fragen, die im Seminar bearbeitet werden sollen, sind: Wer wirkt wie an Differenzkonstruktionen mit? Wie werden sie produziert, reproduziert und weiter verfestigt im Unterricht? Neben der theoretischen Auseinandersetzung mit der Thematik werden empirische Materialen mit einbezogen und reflektierend analysiert. Ein reflexiver Umgang im Kontext von Diagnostik hinsichtlich des Spannungsverhältnisses von Heterogenität und Homogenität schulischer Differenzlinien ist dabei das Ziel des Seminars.

Die Lehrveranstaltung wird digital und – sollte dies möglich werden mit Kleingruppen in Präsenz stattfinden.

Tuesday: 13:00 - 14:30, weekly (from 13/04/21), Location: (StudiIP-Meetings und ilias/ggf. mit Teilgruppen in 101 (Haus 31))
Katrin Kotzyba
Einführung in die Lernbehindertenpädagogik: Begleitseminar Course details Thursday: 15:30 - 17:00, weekly (from 15/04/21) n.a
Dr. Irmtraud Schnell
Einführung in Theorien und Konzepte inklusiver Unterrichtsgestaltung Course details

Was bedeutet die Verpflichtung zu inklusiven Bildungsangeboten für das pädagogische Handeln in Grundschulen? Was ist unter Heterogenität, Normalität und Behinderung zu verstehen und welche Anforderungen erwachsen hieraus für pädagogische Praktiken von Grundschullehrer:innen, die der Exklusion von Schüler:innen entgegenzuwirken suchen? In der Vorlesung werden diese sowie weitere Fragen einer inklusiven Unterrichtsgestaltung in der Grundschule aus verschiedenen Theorieperspektiven betrachtet. Konzepte und Methoden inklusiver (Fach-)Didaktik, Diagnostik und Differenzierung werden vorgestellt und hinsichtlich der Gestaltung schulisch-unterrichtlicher Lehr-Lernprozesse unter behindernden und benachteiligenden schulisch-gesellschaftlichen Bedingungen reflektiert. Die Vorlesung wird digital aufgezeichnet. Dabei bieten begleitende Reflexionsfragen die Möglichkeit zum interaktiven Austausch.

Thursday: 10:30 - 12:00, weekly (from 15/04/21), Location: (digital)
Dr. Benjamin Wagener,
Benjamin Haas,
Prof. Dr. Tanja Sturm,
Büsra Kocabiyik,
Katrin Kotzyba
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 11. August 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 11.08.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Marcel Schmidt-Bonacker
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 14. Juli 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 14.07.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Dipl.-Geogr. Martin Scheuplein, M.A.
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 16. Juni 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 16.06.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Götz-Olaf Wolff, M.A., Wiss.Bib.
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 19. Mai 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 19.05.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Marcus Werner
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 2. Juni 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 02.06.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Marcel Schmidt-Bonacker
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 21. April 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 21.04.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Dipl.-Geogr. Martin Scheuplein, M.A.
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 22. September 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 22.09.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Dipl.-Geogr. Martin Scheuplein, M.A.
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 25. August 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 25.08.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Marcus Werner
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 28. Juli 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 28.07.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Dr. Gerrit Grenzebach,
Dr. Mirjam Kant
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 30. Juni 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 30.06.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Götz-Olaf Wolff, M.A., Wiss.Bib.
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 7. April 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 07.04.21 10:00 - 12:00, Room: (Webschulung via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Marcel Schmidt-Bonacker
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Citavi 8. September 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
  • Möglichkeiten des Datenimports mit Citavi aus Bibliothekskatalogen und Datenbanken
  • Verknüpfung zwischen Citavi-Datenbank und Textdokumenten
  • Dokumente in verschiedenen Zitationsstilen ausgeben und Literaturverzeichnisse erstellen
  • Datenexport aus Citavi

2. Aufgabenplanung

3. Wissensorganisation
  • Strukturiertes Ablegen von Zitaten, Kommentaren etc.

Dates on Wednesday. 08.09.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-gp5-oj6-5fi) Dipl.-Geogr. Martin Scheuplein, M.A.
Einführung Literaturverwaltungsprogramm EndNote 14. April 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
• Organisieren und Verwalten von Literatur
• Recherche und Datenimport aus Online-Datenbanken und Bibliothekskatalogen
• Automatische Volltextsuche
• Ausgabe von Dokumenten in verschiedenen Zitationsstilen und Erstellung von Literaturverzeichnissen und Bibliographien
• Zusammenarbeit und Informationsaustausch dank EndNote Web

2. Wissensorganisation
• Strukturiertes Anlegen von Zitaten
• Informationen, Literaturhinweise, Images und PDFs
• eigene Kommentare zur Literatur

3. Anwendung
• Englischsprachige Benutzeroberfläche
• Nutzung unter Betriebssystemen Windows und Mac
• Synchronisation von Desktop-Version und Web-Version
• Teilen der EndNote Datenbank mit bis zu 14 Personen und unbeschränktem Cloudspeicherplatz

Dates on Wednesday. 14.04.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Dr. Gerrit Grenzebach,
Dr. Mirjam Kant
Einführung Literaturverwaltungsprogramm EndNote 15. September 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
• Organisieren und Verwalten von Literatur
• Recherche und Datenimport aus Online-Datenbanken und Bibliothekskatalogen
• Automatische Volltextsuche
• Ausgabe von Dokumenten in verschiedenen Zitationsstilen und Erstellung von Literaturverzeichnissen und Bibliographien
• Zusammenarbeit und Informationsaustausch dank EndNote Web

2. Wissensorganisation
• Strukturiertes Anlegen von Zitaten
• Informationen, Literaturhinweise, Images und PDFs
• eigene Kommentare zur Literatur

3. Anwendung
• Englischsprachige Benutzeroberfläche
• Nutzung unter Betriebssystemen Windows und Mac
• Synchronisation von Desktop-Version und Web-Version
• Teilen der EndNote Datenbank mit bis zu 14 Personen und unbeschränktem Cloudspeicherplatz

Dates on Wednesday. 15.09.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Dr. Mirjam Kant
Einführung Literaturverwaltungsprogramm EndNote 21. Juli 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
• Organisieren und Verwalten von Literatur
• Recherche und Datenimport aus Online-Datenbanken und Bibliothekskatalogen
• Automatische Volltextsuche
• Ausgabe von Dokumenten in verschiedenen Zitationsstilen und Erstellung von Literaturverzeichnissen und Bibliographien
• Zusammenarbeit und Informationsaustausch dank EndNote Web

2. Wissensorganisation
• Strukturiertes Anlegen von Zitaten
• Informationen, Literaturhinweise, Images und PDFs
• eigene Kommentare zur Literatur

3. Anwendung
• Englischsprachige Benutzeroberfläche
• Nutzung unter Betriebssystemen Windows und Mac
• Synchronisation von Desktop-Version und Web-Version
• Teilen der EndNote Datenbank mit bis zu 14 Personen und unbeschränktem Cloudspeicherplatz

Dates on Wednesday. 21.07.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Dr. Mirjam Kant
Einführung Literaturverwaltungsprogramm EndNote 23. Juni 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
• Organisieren und Verwalten von Literatur
• Recherche und Datenimport aus Online-Datenbanken und Bibliothekskatalogen
• Automatische Volltextsuche
• Ausgabe von Dokumenten in verschiedenen Zitationsstilen und Erstellung von Literaturverzeichnissen und Bibliographien
• Zusammenarbeit und Informationsaustausch dank EndNote Web

2. Wissensorganisation
• Strukturiertes Anlegen von Zitaten
• Informationen, Literaturhinweise, Images und PDFs
• eigene Kommentare zur Literatur

3. Anwendung
• Englischsprachige Benutzeroberfläche
• Nutzung unter Betriebssystemen Windows und Mac
• Synchronisation von Desktop-Version und Web-Version
• Teilen der EndNote Datenbank mit bis zu 14 Personen und unbeschränktem Cloudspeicherplatz

Dates on Wednesday. 23.06.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Dr. Gerrit Grenzebach
Einführung Literaturverwaltungsprogramm EndNote 26. Mai 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
• Organisieren und Verwalten von Literatur
• Recherche und Datenimport aus Online-Datenbanken und Bibliothekskatalogen
• Automatische Volltextsuche
• Ausgabe von Dokumenten in verschiedenen Zitationsstilen und Erstellung von Literaturverzeichnissen und Bibliographien
• Zusammenarbeit und Informationsaustausch dank EndNote Web

2. Wissensorganisation
• Strukturiertes Anlegen von Zitaten
• Informationen, Literaturhinweise, Images und PDFs
• eigene Kommentare zur Literatur

3. Anwendung
• Englischsprachige Benutzeroberfläche
• Nutzung unter Betriebssystemen Windows und Mac
• Synchronisation von Desktop-Version und Web-Version
• Teilen der EndNote Datenbank mit bis zu 14 Personen und unbeschränktem Cloudspeicherplatz

Dates on Wednesday. 26.05.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Dr. Mirjam Kant
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Zotero 1. September 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
• Sammeln, Verwalten und Zitieren unterschiedlicher Online- und Offline-Quellen
• Bearbeitung bibliographischer Angaben und Literaturlisten, besonders wissenschaftlicher Publikationen
• Ausgabe von Dokumenten in verschiedenen Zitationsstilen und Erstellung von Literaturverzeichnissen

2. Wissensorganisation
• Strukturiertes Anlegen von Zitaten
• Integration vieler Medientypen
• Erstellen von Snapshots einer Website
• Anfügen von Schlagworten und Kommentaren zu den Ressourcen

3. Anwendung
• freie Software, in vielen Sprachen verfügbar
• Browser-Version
• geeignet für Windows, Linux, Mac OS und andere Betriebssysteme
• Import und Export verschiedener Metadatenformate (EndNote, BibTeX, MODS und RIS)
• Synchronisation der Daten, Nutzung auf verschiedenen Endgeräten und Zusammenarbeit in Teams

Dates on Wednesday. 01.09.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-x23-eqp-hge) Reza Zanganeh, M.A.
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Zotero 28. April 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
• Sammeln, Verwalten und Zitieren unterschiedlicher Online- und Offline-Quellen
• Bearbeitung bibliographischer Angaben und Literaturlisten, besonders wissenschaftlicher Publikationen
• Ausgabe von Dokumenten in verschiedenen Zitationsstilen und Erstellung von Literaturverzeichnissen

2. Wissensorganisation
• Strukturiertes Anlegen von Zitaten
• Integration vieler Medientypen
• Erstellen von Snapshots einer Website
• Anfügen von Schlagworten und Kommentaren zu den Ressourcen

3. Anwendung
• freie Software, in vielen Sprachen verfügbar
• Browser-Version
• geeignet für Windows, Linux, Mac OS und andere Betriebssysteme
• Import und Export verschiedener Metadatenformate (EndNote, BibTeX, MODS und RIS)
• Synchronisation der Daten, Nutzung auf verschiedenen Endgeräten und Zusammenarbeit in Teams

Dates on Wednesday. 28.04.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-x23-eqp-hge) Dr. Gerrit Grenzebach
Einführung Literaturverwaltungsprogramm Zotero 7. Juli 2021 Course details

1. Literaturverwaltung
• Sammeln, Verwalten und Zitieren unterschiedlicher Online- und Offline-Quellen
• Bearbeitung bibliographischer Angaben und Literaturlisten, besonders wissenschaftlicher Publikationen
• Ausgabe von Dokumenten in verschiedenen Zitationsstilen und Erstellung von Literaturverzeichnissen

2. Wissensorganisation
• Strukturiertes Anlegen von Zitaten
• Integration vieler Medientypen
• Erstellen von Snapshots einer Website
• Anfügen von Schlagworten und Kommentaren zu den Ressourcen

3. Anwendung
• freie Software, in vielen Sprachen verfügbar
• Browser-Version
• geeignet für Windows, Linux, Mac OS und andere Betriebssysteme
• Import und Export verschiedener Metadatenformate (EndNote, BibTeX, MODS und RIS)
• Synchronisation der Daten, Nutzung auf verschiedenen Endgeräten und Zusammenarbeit in Teams

Dates on Wednesday. 07.07.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-x23-eqp-hge) Reza Zanganeh, M.A.
Exklusionsprozesse im inklusiven Unterricht Course details

Im Seminar werden verschiedene soziale Differenzierungslinien (z.B. Behinderung, Migration) unter dem Aspekt von Exklusion in inklusiven Unterrichtskontexten betrachtet. Dabei gilt es zunächst zu anzuschauen, wie unterschiedlich Exklusion aufscheinen kann (auch im Verhältnis zu Inklusion) und wie dies interaktiv in verschiedenen Unterrichtssituationen hergestellt wird. Hierbei geht es ebenfalls um das Spannungsverhältnis von Leistungsdifferenzierung und individueller Betrachtung der Schüler*innen im Unterricht. Zu fragen ist hier auch nach normativen Gehalten in den Unterrichtspraktiken und dem professionstheoretischen Handeln der Akteur*innen im Sozialraum Schule. Hierbei werden im Seminar sowohl theoretische wie auch empirische Betrachtungsweisen des Seminarthemas berücksichtigt.

Die Lehrveranstaltung wird digital und – sollte dies möglich werden mit Kleingruppen in Präsenz stattfinden.

Tuesday: 15:30 - 17:00, weekly (from 13/04/21), Location: (StudiIP-Meetings und ilias/ggf. mit Teilgruppen in 101 (Haus 31))
Katrin Kotzyba
Gelassen durch die Krise – durchhalten in schwierigen Zeiten Course details

Die Corona Pandemie hat unseren Alltag stark verändert – auch das Studieren!

Alleine zu Hause vor dem Laptop zu sitzen - keine Kommilitonen/innen mit denen man in der Pause einen Kaffee in der Mensa trinken gehen kann oder denen man „mal eben“ eine fachliche Zwischenfrage stellen kann – das alles macht es nicht leichter produktiv, motiviert und zufrieden zu studieren.
Die psychischen Belastungen der Kontaktbeschränkungen und Restriktionen sind enorm.
Aber was kannst du tun, um in diesen schwierigen Zeiten durchzuhalten?

Das möchte ich dir in dem 60 minütigen Impulsvortrag am 28.04. 2021 von 17:00-18:00 zeigen. Konkret werde ich die folgenden Fragen beantworten:
• Was genau macht die Pandemie zur psychischen Belastung?
• Was kann ich als Studierender tun, um meine Resilienz zu steigern?
• Wie sehen konkrete Tools und Methoden aus, um die eigene Motivation und Produktivität zu verbessern?

Ein Mix aus anschaulichen psychologischen Modellen zum Grundlagenverständnis und praktischen Tipps zum selbst Anwenden geben dir die ideale Grundlage für eine gestärkte psychische Widerstandskraft - und die können wir alle gerade sehr gut gebrauchen! Ich freue mich auf dich!

Über die Dozentin Linda-Marlen Leinweber:
Linda-Marlen Leinweber, 32 Jahre, ist Psychologin und hat sich auf die Prävention psychischer Krankheiten spezialisiert. Sprich, was kann jede*r Einzelne tun, um es nicht so weit kommen zu lassen, von dem Stress, dem Druck oder der Unzufriedenheit psychisch krank zu werden.
Sie arbeitet als zertifizierter Coach in Einzelcoachings im Video-Call und bietet Online-Workshops für Unternehmen an. Als Heilpraktikerin der Psychotherapie unterstützt sie zudem Menschen bei der Überwindung von Angst & Panikattacken.

HIER GEHT´S ZUR VERANSTALTUNG:
Meeting-Link: https://uni-halle.webex.com/uni-halle/j.php?MTID=medcb10c67083da4bf79fd4f33b66da2a
Meeting-Kennnummer: 121 123 4690
Passwort: MLU_sgm2021

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des MLU-Projektes "Studentisches Gesundheitsmanagement" in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

Viel Spaß wünscht dein WOHLFÜHLCAMPUS

Dates on Wednesday. 28.04.21 17:00 - 18:00, Room: (WebEx) Sabrina Funk
Hybride Schulpraktika im Ausland, am 10.06.2021 (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

Du liest immer wieder von „digitalen“ oder „hybriden“ Praktika, kannst dir aber recht wenig darunter vorstellen? Vielleicht trägst du dich auch mit dem Gedanken bald für ein Praktikum ins Ausland zu gehen, weißt aber, dass sich Vieles seit Corona verändert hat. In dieser Veranstaltung geben Returnees, Lehrer*innen von Schulen im Ausland und Lehrende einen Einblick in (halb-) digitale Praktika an Schulen im Ausland. Welche Stärken liegen in dieser Form der digitalen Unterstützung? Wo liegen die Vorteile physischer (analoger) Praktika? Wie können Praktikumserfahrungen für Studierende (trotzdem) nachhaltig sein?

Dates on Thursday. 10.06.21 16:00 - 18:00 Peter Grüttner, M.A.
Inklusiven Unterricht kooperativ gestalten Course details

Im Rahmen der Teamarbeit, in der unterschiedlichste Fähigkeiten wie z.B. fachdidaktische Kompetenzen von Regelschullehrkräften und diagnostische Kompetenzen von Sonderpädagog*innen einander ergänzen (können), engagieren sich verschiedenste Personen für einen gemeinsamen Zweck: für gemeinsame (Lern-)Ziele. Das Erreichen dieser Ziele setzt in inklusiven Schulkontexten eine kooperative Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen professionellen Akteur*innen (z.B. Regelschullehrkräfte, Lehrkräfte für Sonderpädagogik, Sozialpädagog*innen) voraus, die miteinander und voneinander lernend, z.B. entsprechende Lehr-/Lernarrangements gestalten. In diesem Seminar wollen wir uns, auf der Grundlage von (didaktischen) Theorien und Modellen inklusiver Kooperation sowie empirischem Material, u.a. den Fragen nach den Potenzialen und den Anforderungen/Herausforderungen des Arbeitens in Teamstrukturen in inklusiven Unterrichtssettings annähern und fallbasiert herausarbeiten und diskutieren, welche Aspekte für eine solche interprofessionelle Teamarbeit besonders bedeutsam werden.
Diese Lehrveranstaltung ist im Studienbegleitprogramm von gender*bildet (Zertifikat Gender Studies) anrechenbar. Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.gleichstellung.uni-halle.de/aufgaben___aktivitaeten/gender.bildet/angebote_studierende/zertifikat/

Thursday: 08:00 - 09:30, weekly (from 15/04/21), Location: (Haus 31 / 237)
Büsra Kocabiyik
Interaktion und Differenz(ierung) im Kontext von Inklusion und Exklusion Course details

Im Seminar betrachten wir die Ebene der Interaktion zwischen Lehrkräften und Schüler*innen im Unterricht. Aus einer praxeologisch-wissenssoziologischen Perspektive und unter Rückgriff u.a. auf interaktionstheoretische, ethnomethodologische und systemtheoretische Annahmen wird das komplexe (Spannungs-)Verhältnis von Identitätsnormen und der Handlungspraxis im Unterricht vertiefend betrachtet. Es werden Differenzkonstruktionen z.B. entlang von Ethnie, Geschlecht, Behinderung und auch Leistung untersucht und auf ihre Stigmatisierungs- und Exklusionspotentiale hin befragt. Ausgehend von dieser analytischen Perspektive können Fragen der normativen Bewertung angeschlossen werden: Welche normativ-handlungspraktische Relevanz haben derartige Praktiken für das eigene professionelle Handeln, v.a. in Bezug auf Didaktik, Diagnostik und Differenzierung, und welche möglichen Handlungsalternativen eröffnen sich? Anhand der empirisch und theoretisch erarbeiteten Perspektiven werden eigenständig ausgewählte didaktische bzw. diagnostische Methoden reflektiert (Studienleistung). Das Seminar findet digital mit synchronen und asynchronen Phasen statt.

Tuesday: 15:30 - 17:00, weekly (from 13/04/21), Location: (digital)
Dr. Benjamin Wagener
Interkulturelle Kompetenz für Auslandsaufenthalte am 09. & 10.07. (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

Ob Praktikum oder Studium im Ausland: Die interkulturelle Vorbereitung für deinen Aufenthalt in einem anderen Land sollte nicht fehlen. Der 1,5-tägige Workshop ermöglicht es dir, unter professioneller Anleitung auf Selbsterfahrung zu gehen und dich spielerisch in dir (kulturell) unbekannten Settings auszuprobieren. Er zeigt Möglichkeiten auf, wie du dich über Länder und Kulturen informieren kannst, ohne dabei Stereotypen aufzusitzen. Abgerundet wird das Angebot durch die theoretische Einbettung des spielerisch Erlebten und durch thematische Exkurse zu interkulturellem Unterrichten. Den Abschluss bildet ein moderierter Austausch mit Menschen, die interkulturelle Erfahrungen im beruflichen Kontext gemacht haben.

Dates on Friday. 09.07.21 09:00 - 15:00, Saturday. 10.07.21 09:00 - 13:00 Peter Grüttner, M.A.,
Julia Ritter
Introduction to the reference management tool EndNote (in English) 12. May 2021 Course details Dates on Wednesday. 12.05.21 10:00 - 12:00, Room: (Online course: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Dr. Mirjam Kant,
Dr. Gerrit Grenzebach
Introduction to the reference management tool EndNote (in English) 18. August 2021 Course details

  • Write Faster
Insert in-text citations while simultaneously creating a bibliography with the Cite While You Write feature in Microsoft® Word.

  • Research Better
Use tools that find PDFs for you throughout your search process. Then, easily read, review, annotate and search PDFs in your library.

  • Stay Organized
Create rules to automatically organize references as you work. And, use the new Tabs feature for easier multitasking.

  • Collaborate Easier
Easily collaborate across geographic boundaries. Share some or all of your library and set permissions for access.

  • Get Published
Match your paper with relevant, reputable journals using Manuscript Matcher.

  • Work From Anywhere
Access your research anytime, anywhere from the cloud. Move seamlessly between online and the desktop and iPad applications.

Dates on Wednesday. 18.08.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Philipp Kampa
Introduction to the reference management tool EndNote (in English) 29. September 2021 Course details

  • Write Faster
Insert in-text citations while simultaneously creating a bibliography with the Cite While You Write feature in Microsoft® Word.

  • Research Better
Use tools that find PDFs for you throughout your search process. Then, easily read, review, annotate and search PDFs in your library.

  • Stay Organized
Create rules to automatically organize references as you work. And, use the new Tabs feature for easier multitasking.

  • Collaborate Easier
Easily collaborate across geographic boundaries. Share some or all of your library and set permissions for access.

  • Get Published
Match your paper with relevant, reputable journals using Manuscript Matcher.

  • Work From Anywhere
Access your research anytime, anywhere from the cloud. Move seamlessly between online and the desktop and iPad applications.

Dates on Wednesday. 29.09.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Philipp Kampa
Introduction to the reference management tool EndNote (in English) 9. June 2021 Course details

  • Write Faster
Insert in-text citations while simultaneously creating a bibliography with the Cite While You Write feature in Microsoft® Word.

  • Research Better
Use tools that find PDFs for you throughout your search process. Then, easily read, review, annotate and search PDFs in your library.

  • Stay Organized
Create rules to automatically organize references as you work. And, use the new Tabs feature for easier multitasking.

  • Collaborate Easier
Easily collaborate across geographic boundaries. Share some or all of your library and set permissions for access.

  • Get Published
Match your paper with relevant, reputable journals using Manuscript Matcher.

  • Work From Anywhere
Access your research anytime, anywhere from the cloud. Move seamlessly between online and the desktop and iPad applications.

Dates on Wednesday. 09.06.21 10:00 - 12:00, Room: (Online-Kurs via: https://mluconf.uni-halle.de/b/mir-xuu-9lv-jgy) Philipp Kampa
Klausurtag Institut für Rehabilitationspädagogik Course details Dates on Friday. 07.05.21 09:00 - 16:00 Dr. Sven Bärmig
Kolloquium Historische Erziehungswissenschaft Course details

Im Kolloquium Historische Erziehungswissenschaft werden laufende Abschlussarbeiten und Dissertationen vorgestellt und diskutiert sowie auswärtige Gäste zu Vorträgen eingeladen. Die Teilnahme steht allen interessierten Studierenden offen. Das Kolloquiumsprogramm ist auf der Homepage des Arbeitsbereichs einsehbar.

The course times are not decided yet. Prof. Dr. Till Kössler
Konstruktion von (Leistungs-)Differenzen im inklusiven Unterricht Course details

Sprechstunde: Anmeldung über Stud-IP, wird digital (StudIP-Meeting-Sprechstunde) durchgeführt

Differenzen, also Unterschiede zwischen Menschen sind nicht einfach oder ‚natürlich‘ gegeben, sondern sie werden in interaktiv im sozialen Miteinander hervorgebracht und bearbeitet. Die Konstruktion von Differenzen geht gesellschaftlich mit vielfältigen Formen der Gradierung und Degradierung bzw. der Ermöglichung und Behinderung von Teilhabe einher. Auch Unterricht stellt einen sozialen Interaktionszusammenhang dar, in dem Differenzen hervorgebracht und bearbeitet werden. Im Rahmen der Lehrveranstaltung sollen unterrichtliche Formen der Hervorbringung und Bearbeitung von Differenzen betrachtet werden. Dies erfolgt unter besonderer Berücksichtigung schulspezifischer Formen der Differenz, v.a. Leistung, sowie Unterricht, der dem formalen Anspruch nach in inklusiven Schulen gestaltet wird. Die Lehrveranstaltung wird digital und – sollte dies möglich werden mit Kleingruppen in Präsenz statt.

Tuesday: 10:30 - 12:00, weekly (from 13/04/21), Location: (Haus 31 / 142)
Prof. Dr. Tanja Sturm
LEHRKRAFT: Interaktive Lerninhalte spielerisch gestalten mit H5P Course details

Sowohl für den Fernunterricht, als auch für das Üben zuhause und das Stöbern in der Freizeit: Die Vielfalt von frei verfügbaren Online-Lernangeboten ist so groß wie nie. Die Auswahl reicht dabei von einfachen Lernspielen wie Puzzles und Kreuzworträtseln bis hin zu komplexen Lernabenteuern. Doch was steckt genau dahinter und wie können solche Inhalte selber erstellt und genutzt werden? Am Beispiel unterschiedlicher Inhaltstypen der frei verfügbaren Software H5P (https://h5p.org/content-types-and-applications) zeigen wir in diesem zweiteiligen Workshop auf, wo diese Inhalte gefunden werden können und wie sich damit die Vermittlung von Lerninhalten spielerisch und interaktiv gestalten lässt.

Dates on Thursday. 03.06.21, Thursday. 17.06.21 16:00 - 18:00, Room: (Online) Benjamin Eugster
LEHRKRAFT: Konflikte meistern Course details

Im Kurs "Konflikte meistern" reflektieren wir unser persönliches Verhalten und Fühlen in Konfliktsituationen und entdecken die Dynamik von Konflikten. Wir erarbeiten uns eine Herangehensweise um in solchen Situationen zu kommunizieren und Konflikte anzusprechen. Dabei geht es im ersten Schritt um Konflikte im Privaten – Der Bogen für den Schulkontext wird im letzten Teil des Kurses geschlagen.

Dates on Friday. 23.04.21 13:00 - 17:00 Afia-Ayélé Vissiennon,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Konstruktiver Umgang mit konflikthaften Elterngesprächen Course details

Wer als Lehrer*in arbeitet, wird unweigerlich mit Elterngesprächen konfrontiert, die nicht konstruktiv verlaufen: Die Fronten verhärten sich. Auf einmal nehmen die Gesprächspartner sich nicht mehr als Partner wahr. Abwertungen, Schuldzuweisungen, Vorwürfe und Manipulationsversuche treten an die Stelle der konstruktiven Problemlösung. Es gibt im Gesprächsverlauf Warnhinweise, an denen man frühzeitig erkennen kann, dass der Gesprächspartner (oder man selber) dabei ist, die konstruktive Gesprächsebene zu verlassen und auf einen Konflikt zusteuert.

In diesem Seminar lernst Du, diese Warnhinweise bewusst zu erkennen und gezielt in das Gespräch einzugreifen, um zu deeskalieren, bevor der Konflikt überhaupt manifest wird. Trotzdem – nicht jeder Konflikt mit Eltern lässt sich vermeiden. Manchmal kommt es trotz aller Bemühungen und Deeskalationsstrategien zum handfesten Krach. Was nun? Du bekommst Werkzeuge in die Hand, die Dir helfen, im Konfliktfall selber ruhig, klar und konstruktiv zu bleiben und den Gesprächspartner einzuladen, wieder auf eine konstruktive Ebene zu kommen.

Das Wertesystem, das diesem Seminar zugrunde liegt, geht davon aus, dass jeder Mensch gleich wertvoll ist und dass der Sieg des einen die Niederlage des anderen ist. Mit anderen Worten: Konflikte kann man nicht gewinnen, man kann sie nur lösen.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Dipl.-Psych. Eberhardt Nassowitz von Fit4Ref.

Dates on Tuesday. 27.04.21 16:00 - 18:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Konstruktiver Umgang mit konflikthaften Elterngesprächen (WIEDERHOLUNGSTERMIN) Course details

„Was?! MEIN Kind doch nicht…!“ Diese Sätze wirst Du in Deinem Berufsalltag womöglich häufiger hören. Das Tückische ist, dass sich genau an diesem Punkt die Fronten zwischen den Parteien verhärten können, die eigentlich Hand in Hand zusammenarbeiten müssten. Du als Lehrkraft und die Eltern als Verantwortliche für ihr Kind. Doch häufig ist genau dies das Hauptproblem: Elterngespräche sind so gut wie immer emotionsgeladen. Ganz besonders, wenn schwierige Themen oder Kritikpunkte angesprochen werden müssen, kann das Elterngespräch im Elternkonflikt enden.

Erfahre von dem Diplom-Psychologen & Coach Eberhard Nassowitz alles rund um das Thema „Umgang mit konflikthaften Elterngesprächen“! In diesem Webinar lernst Du alles über wirkungsvolle Gesprächswerkzeuge, wie Du ein konflikthaftes Elterngespräch gezielt wieder auf die konstruktive Ebene zurückführst und welches Verhalten gefragt ist, wenn der Krach unvermeidbar ist.

Die Veranstaltung wird angeboten von Fit4Ref. Eine Anmeldung erfolgt über die folgende Website: https://www.fit4ref.de/universitaet/name/lehramt-studieren-halle/event/konstruktiver-Umgang-mit-konflikthaften-elterngespraechen-halle-01.html
Bei Fragen oder Problemen können Sie sich an Axel Schurath wenden: axel.schurath@axa.de

Dates on Tuesday. 18.05.21 16:00 - 18:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Kooperation und Kollaboration: Methoden der digitalen Zusammenarbeit Course details

Gemeinsam mit anderen lernen und zusammenarbeiten, dabei im ständigen Austausch miteinander stehen: darum geht es beim kollaborativen Arbeiten im Unterricht. Digitale Tools bieten hierfür interessante und hilfreiche Gestaltungsmöglichkeiten, um die Lernenden in ihrem Arbeitsprozess zu unterstützen.

Im Workshop werden ausgewählte digitale Kollaborationstools vorgestellt. Neben den technischen Grundfunktionen stehen methodische Einsatzszenarien sowie Rahmenbedingungen der Unterrichtsstruktur für kollaborative Lernumgebungen im Fokus.

Dates on Thursday. 29.04.21 15:30 - 17:00 Lilli Mehrhof,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Medienwelten von Schüler*innen: soziale Netzwerke Course details

Ob YouTube, Instagram oder TikTok, soziale Netzwerke sind schon lang fester Bestandteil unseres Alltags geworden. Doch wie lassen sich soziale Netzwerke angemessen im Unterricht thematisieren, ohne in eine bewahrpädagogische Position zu verfallen? Wie findet man ein Gleichgewicht zwischen Risiken und Potentialen? Diesen und weiteren Fragen wird sich im Workshop gewidmet.

Die Teilnehmenden erhalten zunächst einen Einblick in verschiedene soziale Netzwerke und lernen spezifische mediale Phänomene der sozialen Netzwerke kennen. Gemeinsam diskutieren wir Beispiele zur Nutzung sozialer Netzwerke im eigenen Unterricht, gehen aber auch auf Probleme wie Hate Speech oder Fake News ein und zeigen auf, wie eine Sensibilisierung zum sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken erfolgen kann.

Dates on Thursday. 20.05.21 15:30 - 17:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Online-Fragestunde zu den Abschlussprüfungen der ersten Staatsprüfung Course details

Die Mitarbeiter*innen des Landesprüfungsamtes beantworten Ihre Fragen zu den mündlichen und schriftlichen Abschlussprüfungen. Bitte informieren Sie sich vorab über Inhalte, Termine u.a. im Internet unter: https://lisa.sachsen-anhalt.de/lehrerausbildung/landespruefungsamt-fuer-lehraemter/erste-staatspruefungen/

Dates on Tuesday. 11.05.21 14:00 - 16:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Online-Fragestunde zu Versicherungen während des Vorbereitungsdienstes/Referendariats Course details

Mit Beginn des Vorbereitungsdienstes bzw. dem Referendariat ändern sich die Anforderungen an eine Versicherung. Sie haben nun die Wahl zwischen der gesetzlichen Krankenversicherung oder einer Kombination aus Beihilfe und privater Krankenversicherung. Vor der Veranstaltung werden die Vor- und Nachteile der beiden Varianten per Padlet erläutert. In der Online-Veranstaltung beantworten zwei Versicherungsexperten Ihre Fragen.

Die Materialien und einen Überblick zu den Informationen der Online-Fragestunde finden Sie im folgenden Padlet: https://padlet.com/zlbunihalle/Versicherungen

Dates on Friday. 14.05.21 14:00 - 16:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Online-Fragestunde zum Vorbereitungsdienst/Referendariat Course details

Der Vorbereitungsdienst, das Referendariat, erfolgt nach dem Abschluss der Ersten Staatsprüfung. Das Landesschulamt Sachsen-Anhalt und die Staatlichen Seminare in Halle und Magdeburg sind verantwortlich für diese Phase, in der Sie Wissen aus dem Studium in der Schulpraxis anwenden. Sie erhalten vor der Veranstaltung Informationen zur Bewerbung und Zulassung, zur Vergabe der Plätze und zum ausbildungsdidaktische Konzept der Staatlichen Seminare. In der Fragestunde werden dann Ihre Fragen beantwortet.

Dates on Wednesday. 12.05.21 14:00 - 16:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Online-Fragestunde zur Wissenschaftlichen Hausarbeit Course details

Frau Manuela Huth (Landesprüfungsamt) und Frau Dr. Claudia Hartling (Prüfungsamt ZLB) beantworten Ihre Fragen zur Wissenschaftlichen Hausarbeit. Bitte informieren Sie sich vorab über Inhalte, Termine u.a. im Internet unter: https://lisa.sachsen-anhalt.de/lehrerausbildung/landespruefungsamt-fuer-lehraemter/erste-staatspruefungen/

Einen Überblick zu den formalen und organisatorischen Rahmenbedingungen der wissenschaftlichen Hausarbeit erhalten Sie unter folgendem Link: https://padlet.com/ZLBUniHalle/WissHausarbeit

Dates on Wednesday. 05.05.21 14:00 - 16:00 Sarah Stumpf
Lehrkraft: Stimmcheck Course details

Stimmcheck für Lehramtsstudierende mit professioneller Stimmfeldmessung

„Ist meine Stimme Lehrkraft-fit?“ Das Zentrum für Lehrer*innenbildung bietet kostenlose Stimmchecks an. Hier kann sich jede angehende Lehrerin und jeder angehende Lehrer eine individuelle Einschätzung und Beratung zur eigenen Stimme einholen. Beim Stimmcheck wird die Stimme auditiv überprüft und mithilfe modernster Messtechnik analysiert. Dazu erfolgt eine individuelle Beratung zu Stimmfunktion, Sprechdeutlichkeit und Belastungsfähigkeit der Stimme. Außerdem gibt es Empfehlungen zur weiterführenden Stimmbildung.

Stimmcheck-Termine sind ab Oktober 2020 über die studIP-Sprechstunde bei Maria Luise Gebauer und Dr. Friderike Lange buchbar. Sie erhalten nach der Reservierung im studIP eine Bestätigungsmail von uns.

Stimmcheck-Termine bei Dr. Friderike Lange (ganz nach unten scrollen)
Stimmcheck-Termine bei Maria Luise Gebauer (ganz nach unten scrollen)

Dachritzstr. 12, 1. Etage, Raum 101 06108 Halle Dr. Katharina Heider,
Dr. phil. Friderike Lange,
Maria Luise Gebauer, M.A. Sprechwissenschaft
LEHRKRAFT: Umgang mit Prüfungsangst Course details

Empfinden Sie Prüfungssituationen als sehr belastend oder leiden Sie darunter? Denken Sie darüber hinaus, dass in Prüfungssituationen Ihr Privatleben und Ihre Leistungsfähigkeit besser sein sollten? Zu diesen und ähnlichen Fragen bieten wir positive Lösungsansätze. In einzelnen Sitzungen von jeweils 50 min. können wir uns individuell diesen Thematiken widmen.

Terminanfragen richten Sie über Stud.IP an Dr. Nancy Tandler.

The course times are not decided yet. Dr. Dipl.-Psych. Nancy Tandler,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Umgang mit schwierigen Schüler*innen Course details

Egal, was Du Dir als (angehende) Lehrer*in vorgenommen hast, egal, wie gut Du drauf bist, egal, mit welchen Idealen oder Werthaltungen Du in den Beruf startest – Du wirst irgendwann auf Schüler treffen, die Dein schlimmster „Alptraum“ sind.

Und jetzt?

Druck ausüben? Verständnisvolle Gespräche? Schulpsychologischer Dienst?

Deine berufserfahrenen Kollegen werden Dir viele, viele gute Ratschläge geben, die alle einen Mangel aufweisen – die Ratschläge sind gut für Deine Kollegen. Ob sie auch gut sind für Dich? Das hängt ganz stark davon ab, wie ähnlich Du diesen Kollegen in Sachen Persönlichkeit, Wertesystem und Lebenserfahrung bist.

In diesem Seminar schauen wir uns an, welcher Schülertyp Dein persönlicher „Alptraum“ sein könnte. Was zeichnet diesen Schüler aus? Wie sieht er sich selbst? Warum verhält er sich so? Wie erlebt er Dich und die Schule? Was will er eigentlich?

Gleichzeitig schauen wir uns an, wie Du diesen Schüler erlebst, was er in Dir wachruft und aktiviert und warum gerade dieser Schülertyp Dich an Deine Grenzen bringt.

Davon ausgehend lernst Du, wie Du Dich selbst schützen kannst und wie Du diesem Schüler – im Rahmen dessen, was Dir möglich ist – das geben kannst, was er tatsächlich braucht.

Das Wertesystem, das diesem Seminar zugrunde liegt, geht davon aus, dass es keine „schwierigen“ Menschen gibt, sondern dass jedes „schwierige“ Verhalten einen erlebten (aber meist nicht bewussten) Mangel anzeigt. Wenn wir auf das „Schwierige“ reagieren und nicht auf den angezeigten Mangel, laufen wir Gefahr, Teil des Problems zu werden.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Dipl.-Psych. Eberhard Nassowitz von Fit4Ref.

Dates on Tuesday. 01.06.21 16:00 - 18:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Urheberrecht im Schulkontext Course details

Bei der Suche nach Materialien im Netz herrscht häufig Unsicherheit, was bedenkenlos im eigenen Unterricht zum Einsatz kommen kann. Darf ich YouTube-Videos oder Inhalte aus Mediatheken nutzen? Welches Bildmaterial kann ich in Arbeitsblätter oder Präsentationen einbinden?

Im Workshop werden rechtliche Rahmenbedingungen und die Nutzung freier Bildungsressourcen für den eigenen Unterricht thematisiert.

Dates on Thursday. 06.05.21 15:30 - 17:00 Lilli Mehrhof,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Verstehen und Verstanden werden: Rhetorisches Handwerkszeug trainieren Course details

Gerade im Schulkontext ist Verständlichkeit ein wichtiges Thema: Wie kann ich dafür sorgen, dass möglichst auch der und die Letzte versteht, was ich meine? Wir arbeiten praktisch und untersuchen als erstes, wann wir selber gut verstehen und wann nicht. Wir entdecken unsere subjektiven Wahrnehmungsfilter und die Fallstricke in unserer alltäglichen Kommunikation, die dafür sorgen, dass Missverständnisse und auch Konflikte entstehen. Wir arbeiten im Kurs spielerisch und aktive, brauchen aber einen wachen Kopf an diesem Samstagmorgen.

Dates on Saturday. 05.06.21 09:30 - 14:00 Afia-Ayélé Vissiennon,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Videokonferenzen aktivierend gestalten Course details

Distanzunterricht als Comeback des Frontalunterrichts?

Bei der Durchführung von Unterrichtseinheiten in Videokonferenzen besteht das Risiko, dass der Lehr-Lernprozess überwiegend frontal ausgerichtet stattfindet und die Lernenden nicht aktiv in das Unterrichtsgeschehen eingebunden werden. Im Workshop sollen daher Möglichkeiten einer aktivierenden und motivierenden Unterrichtsgestaltung in BigBlueButton aufgezeigt sowie ausgewählte digitale Anwendungen für den eigenen Unterricht erprobt werden. Ebenso werden technische Grundlagen zur Arbeit mit BigBlueButton vermittelt, damit bei der nächsten eigenen Videokonferenz, sei es im Schulpraktikum oder im Rahmen eines Seminars, nichts mehr schief gehen kann.

Dates on Thursday. 01.07.21 15:30 - 17:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Visualisierung von Arbeitsblättern Course details

Was macht eigentlich ein gut gestaltetes Arbeitsblatt aus? Welche Gestaltungsprinzipien und Überlegungen müssen wir dazu anwenden? Und welche Chancen haben digitale Arbeitsblätter im Vergleich zu analogen? In diesem interaktiven Workshop erarbeiten wir gemeinsam an selbst mitgebrachten Beispielen unsere persönlichen Leitfaden zur Visualisierung und diskutieren über Anwendungen und eigene Erfahrungen.

Dates on Friday. 07.05.21 10:00 - 14:00 Teresa Fritsch,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Visualisierung von Arbeitsblättern (WIEDERHOLUNGSTERMIN) Course details

Was macht eigentlich ein gut gestaltetes Arbeitsblatt aus? Welche Gestaltungsprinzipien und Überlegungen müssen wir dazu anwenden? Und welche Chancen haben digitale Arbeitsblätter im Vergleich zu analogen? In diesem interaktiven Workshop erarbeiten wir gemeinsam an selbst mitgebrachten Beispielen unsere persönlichen Leitfaden zur Visualisierung und diskutieren über Anwendungen und eigene Erfahrungen.

Dates on Friday. 28.05.21 10:00 - 14:00 Teresa Fritsch,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Visualisierung von Arbeitsblättern (WIEDERHOLUNGSTERMIN) Course details

Was macht eigentlich ein gut gestaltetes Arbeitsblatt aus? Welche Gestaltungsprinzipien und Überlegungen müssen wir dazu anwenden? Und welche Chancen haben digitale Arbeitsblätter im Vergleich zu analogen? In diesem interaktiven Workshop erarbeiten wir gemeinsam an selbst mitgebrachten Beispielen unsere persönlichen Leitfaden zur Visualisierung und diskutieren über Anwendungen und eigene Erfahrungen.

Dates on Friday. 21.05.21 10:00 - 14:00 Teresa Fritsch,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Wem gehören meine Daten? Datenschutz und Datensouveränität Course details

Ob Klassenfoto oder Notenspiegel, die Unsicherheit beim Thema Datenschutz ist auch unter Lehrenden groß. Was genau sind personenbezogene Daten und in welchen Bereichen hat die Schule Sonderrecht?

Im Workshop erlernen Teilnehmende, wie sie sparsam mit Daten agieren, den Umgang der personenbezogenen Daten Ihrer Schüler:innen und welche Daten Lehrende über sich preisgeben müssen.

Dates on Wednesday. 19.05.21 15:30 - 17:00 Lilli Mehrhof,
Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Wissenschaftliches Schreiben Course details

Nicht nur der korrekte Umgang mit Zitaten und Plagiatsvorwürfen, auch eine klare Fragestellung, der logische und stringente Aufbau von Argumentationsketten, ein Blick für stilistische Feinheiten und sprachliche Präzision gehören zu diesem Workshop. Praktische Hinweise gibt es von der Typographie bis hin zur Druckfassung des Textes.

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Termine aufeinander aufbauen. Es handelt sich nicht um zwei inhaltlich identische Termine. Nehmen Sie sich daher idealerweise für beide Termine Zeit.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Nancy Grochol.

Dates on Thursday. 24.06.21 - Friday. 25.06.21 10:00 - 14:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Wissenschaftliches Schreiben Course details

Nicht nur der korrekte Umgang mit Zitaten und Plagiatsvorwürfen, auch eine klare Fragestellung, der logische und stringente Aufbau von Argumentationsketten, ein Blick für stilistische Feinheiten und sprachliche Präzision gehören zu diesem Workshop. Praktische Hinweise gibt es von der Typographie bis hin zur Druckfassung des Textes.

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Termine aufeinander aufbauen. Es handelt sich nicht um zwei inhaltlich identische Termine. Nehmen Sie sich daher idealerweise für beide Termine Zeit.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Nancy Grochol.

Dates on Thursday. 27.05.21 - Friday. 28.05.21 10:00 - 14:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Wissensmanagement mithilfe eines (digitalen) Zettelkastens Course details

Wir leben in einer Welt mit einem Überangebot an Informationen. Diese zu erinnern, auf nützliche Weise in unsere Arbeit zu integrieren und weiterzuentwickeln wird zunehmend schwerer.
Die Zettelkasten-Methode kann uns dabei helfen. Oft als „zweites Gehirn“ bezeichnet, hilft sie unsere (eigenen) Ideen und Informationen zu erinnern, miteinander zu verknüpfen und weiterzuentwickeln. Diese Sammlung von Zetteln/Notizen fungiert dabei als eine sich entwickelnde und bereichernde Bibliothek von Erkenntnissen – die wir unser ganzes Leben mitnehmen – über Projekte, Karrieren und Jahrzehnte hinaus.

Der Workshop führt in die Grundlagen der Methode ein (unabhängig von spezifischer Software), erläutert weiterführende Konzepte, Best-Practice Beispiele und gibt Raum zum Üben und Diskutieren.

Benötigt wird eine Software / Texteditor der in der Lage ist Verlinkungen zu erstellen. Als möglicher Vorschlag dient www.obsidian.md welches kostenfrei ist und lokal arbeitet (keine Clouddienste oder ähnliches).

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Termine aufeinander aufbauen. Es handelt sich nicht um zwei inhaltlich identische Termine. Nehmen Sie sich daher idealerweise für beide Termine Zeit.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Marc Bielert.

Dates on Tuesday. 29.06.21 - Wednesday. 30.06.21 16:00 - 18:00 Sarah Stumpf
LEHRKRAFT: Zeitmanagement und Selbstorganisation digital unterstützen Course details

Sowohl im Studium als auch im späteren Berufsalltag als Lehrer*in müssen verschiedenste Aufgaben, Projekte und Termine im Blick behalten werden. Ein gutes Zeitmanagement hilft dabei, den Überblick nicht zu verlieren. Im Workshop werden verschiedene Methoden und Techniken vorgestellt, die den Studienalltag unterstützen können. Auch digitale Anwendungen bringen Erleichterung für den Alltag: Im Workshop werden ausgewählte Anwendungen vorgestellt. Ziel ist es, unterschiedliche Angebote zu testen, Einsatzmöglichkeiten zu reflektieren sowie passende Tools für den eigenen digitalen Workflow zu finden.

Dates on Thursday. 15.04.21 15:30 - 17:00 Sarah Stumpf
Lernstrategien - Entspannt in die Prüfung Course details

Entspannt in die Prüfung gehen - eine Wunschvorstellung? Jeder entscheidet ob Wünsche wahr werden! Im Seminar geht es rund ums Lernen. Oft ist es nicht die fehlende Lernstrategie, sondern eher die fehlende Motivation oder das fehlende Wohlfühlen.

Mit unseren Tipps den richtigen Ort, die richtige Motivation und Strategie finden, damit die nächste Prüfung erfolgreich und entspannt wird.

Dozentinnen: Anja Beck und Andrea Herz, Diplom-Psychologinnen
Als ehemalige Psychologiestudentinnen der MLU Halle-Wittenberg wissen Andrea und Anja von der Herz und Beck GbR sehr gut, wie Chaos im Kopf und Prüfungsängste einen lähmen können. Entsprechend haben sie es sich auf die Fahne geschrieben Studierende dabei zu unterstützen, ein Mindset zu entwickeln, dass Sie gesund und erfolgreich durchs Studium bringt - ganz nach dem Motto: anders denken I anders handeln.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des MLU-Projektes "Studentisches Gesundheitsmanagement" in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

Link zur Online-Veranstaltung: https://conf.uni-halle.de/b/sab-fr2-n2u-yze

Dates on Thursday. 06.05.21 16:15 - 17:45, Room: (MLUconf: https://mluconf.uni-halle.de/b/sab-fr2-n2u-yze) Sabrina Funk,
Dipl.-Psych. Anja Beck,
Andrea Herz
Mental stark durch die Prüfung - Bestanden wird im Kopf Course details

Mental stark durch die Prüfung - Bestanden wird im Kopf

Der Puls rast, die Hände zittern, Im Kopf ist nur noch Leere. Prüfungsangst macht Prüfungen zur Qual. Während eine gesunde Aufregung sogar die Leistung fördert, bewirkt Angst genau das Gegenteil. Der Studierende kann sich nicht mehr konzentrieren.

Im Seminar stellen wir Techniken vor, um auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren zu können - denn ? Bestanden wird im Kopf?!

Dozentinnen: Anja Beck und Andrea Herz, Diplom-Psychologinnen
Als ehemalige Psychologiestudentinnen der MLU Halle-Wittenberg wissen Andrea und Anja von der Herz und Beck GbR sehr gut, wie Chaos im Kopf und Prüfungsängste einen lähmen können. Entsprechend haben sie es sich auf die Fahne geschrieben Studierende dabei zu unterstützen, ein Mindset zu entwickeln, dass Sie gesund und erfolgreich durchs Studium bringt - ganz nach dem Motto: anders denken I anders handeln.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des MLU-Projektes "Studentisches Gesundheitsmanagement" in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

Zugangslink zum Online-Seminar: https://conf.uni-halle.de/b/sab-xsd-dpl-cad

Dates on Thursday. 24.06.21 16:15 - 17:45, Room: (MLUconf: https://mluconf.uni-halle.de/b/sab-xsd-dpl-cad) Sabrina Funk,
Dipl.-Psych. Anja Beck,
Andrea Herz
Mittagsklatsch Course details

Liebe Studierende,
die Pandemie hat unseren Alltag stark im Griff - das gilt vor allem für euren Studi-Alltag!

Alleine zu Hause oder gar bei den Eltern vor dem Laptop zu sitzen, kein gemeinsames Mittagessen in der Mensa, der Austausch mit den Kommilitonen*innen während einer Kaffeepause fällt ebenfalls aus. All das, was für euch sonst völlig normal war und zum Studium gehörte, leidet unter der Corona-Pandemie extrem. Wir vom Wohlfühlcampus (Studentisches Gesundheitsmanagement der MLU) möchten dagegen etwas unternehmen.

Wir können zwar die Pandemie nicht beseitigen, dennoch euch die Möglichkeit bieten den Austausch untereinander zu fördern. Deshalb gibt es ab sofort JEDEN MITTWOCH von 12.00 - 12.45 Uhr den "Mittagsklatsch". Während ihr gemütlich euer Mittagessen zu euch nehmt oder einen Kaffee trinkt, habt ihr die Möglichkeit euch ohne Anmeldung in den MLUconf-Raum einzuwählen und euch zu ganz unterschiedlichen Themen auszutauschen. Eine aktive Bewegungseinheit schließt jeden Mittagsklatsch ab, so dass ihr gestärkt die nächste Vorlesung bestreiten könnt.

HIER GEHT´S DIREKT ZUM MITTAGSKLATSCH: https://mluconf.uni-halle.de/b/sab-wdp-8hy-oyf
--> ESSEN UND TRINKEN IST WÄHRENDDESSEN ERLAUBT smile

Gemeinsam werden wir Themen ansprechen und notieren, die euch in eurem Studium (in Halle) unterstützen können. Alle Diskussionsergebnisse werden wir hier dann im Nachgang veröffentlichen.
Zudem habt ihr jederzeit die Möglichkeit über das Forum in dieser Veranstaltung gegenseitig in Kontakt zu treten - Nutzt die Chance zum Austausch!

Dein Wohlfühlcampus
Studentisches Gesundheitsmanagement der MLU

Wednesday: 12:00 - 12:45, weekly (from 21/04/21) n.a
Sabrina Funk
Mittelbau PhilFak3 Course details The course times are not decided yet. Dr. Bodo Lippl,
Dr. Tanja Kinne,
Dr. Ines Budnik,
Dr. Sabine Kirchner,
Anne Friederike Otto,
Niels Weck,
Stephanie Winter,
Dr. Anja Fengler,
Mirko Moll
Modul "Spezielle Arbeitsschwerpunkte in der Geistigbehindertenpädagogik" Course details

Verhaltensauffälligkeiten Krisen und Psychische Störungen

The course times are not decided yet. Dr. Wolfram Kulig
Modul "Spezielle Arbeitsschwerpunkte in der Geistigbehindertenpädagogik" Course details

Verhaltensauffälligkeiten Krisen und Psychische Störungen

The course times are not decided yet. Dr. Wolfram Kulig
Modul 2: „Lebenswelten und Sozialisation von Kindern und Jugendlichen“ - Seiteneinstieg (SE@MLU-2020) Course details

In diesem Modul steht im Vordergrund, dass Schüler*innen immer auch als Kinder und Jugendliche in anderen Lebenswelten beheimatet sind. Dort, aber auch durch nicht intentionale Wirkungen von Schule und Unterricht werden sie in ihrer Entwicklung und Biographie beeinflusst. Hier stehen theoretische Ansätze und Studien im Zentrum sowie die fallbezogene, exemplarische Auseinandersetzung mit einem der Themen im Rahmen einer eigenen Fallanalyse. Inhalte sind Sozialisation, Heterogenität, Bildungsungleichheit und Peerwelten in und außerhalb von Schule, die zur Professionalisierung des Lehrer*innenhandelns als Anforderung und auch Begrenzung pädagogischer Absichten zu reflektieren sind.

The course times are not decided yet. Prof. Rolf-Torsten Kramer,
Dr. Sabine Gabriel,
Susanne Schütz
Modul 6: Vorbereitung der Exkursion zum Thema 'Natur- und Kulturräume Sachsen-Anhalts' Course details

Diese Veranstaltung dient der Durchführung einer mehrtägigen Exkursion zu exemplarisch ausgewählten Natur- und Kulturräumen Sachsen-Anhalts Das Zie der Exkursion ist Wernigerode. Im Rahmen dieser "großen" Exkursion wird das didaktische Potential eines Natur- und Kulturraums erschlossen und mit einer Lerngruppe an einer unsrer Partner-Schulen in Sachsen-Anhalt praktisch umgesetzt werden. Diese Veranstaltung wird voraussichtlich als Kombination von digitalen Formaten und Präsenz-Veranstaltungen angeboten werden. Dies hängt von der weiteren Entwicklung und den Vorgaben der Universität ab.

Tuesday: 10:30 - 12:00, fortnightly (from 20/04/21) n.a
Prof. Dr. Michael Gebauer
Modul: Diagnosegeleitete Förderplanung - Fachrichtungsspez. Seminar Lernbehindertenpädagogik Course details Thursday: 10:30 - 12:00, weekly (from 15/04/21), Location: (Fr. Stiftungen, Haus 7, Deutscher Saal)
Dr. Irmtraud Schnell
MODULPRÜFUNG im Modul "Diagnosegeleitete Förderplanung" Course details

Informations- und Organisationsplattform für alle Studierende, die in diesem Semester das Modul mit einer Prüfung abschließen wollen

The course times are not decided yet. Dr. Annette Britting,
Benjamin Haas
Pädagogisch-therapeutische Fragen der schulischen Erziehungshilfe - Filmanalyse Course details Dates on Friday. 04.06.21 15:30 - 19:30, Saturday. 05.06.21, Friday. 18.06.21 - Saturday. 19.06.21 10:30 - 18:30, Room: (31.HS) Dr. Sven Bärmig
Portfolio-Arbeit für Lehramtsstudierende im Auslandsaufenthalt, am 11.06. (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

Dokumentation ist alles: Du planst einen Auslandsaufenthalt, hast eine Fremdsprache neben dem Studium gelernt oder/und bereits interkulturelle Erfahrungen gesammelt? Im Rahmen des neuen Zertifikatskurses LAIK (Lehramt interkulturell) kannst du deine Fähigkeiten professionell in einem digitalen Portfolio dokumentieren und nachweisen. Im 4-stündigen Workshop lernst du allgemeines zur Portfolioarbeit und wie du sie zu deinem Nutzen einsetzen kannst. Du erfährst, wie du ein Portfolio anlegen und mit vielfältigen Inhalten ausbaust. Außerdem geben wir Einblicke in die eigens darauf ausgerichtete Portfolio-Plattform für LAIK.

Dates on Friday. 11.06.21 10:00 - 14:00, Room: (Online) Julia Ritter,
René Barth,
Peter Grüttner, M.A.
Praxis der Beratung und Kooperation Course details

Beratung und Kooperation sind aktuell und sicher auch zukünftig Tätigkeiten, an denen Lehrer*innen neben dem Unterricht nicht mehr vorbei kommen. Im Seminar sollen die Notwendigkeiten von gelingender Kooperation beleuchtet und Beartungskontexte diskutiert werden.
Das Seminar findet als Blockveranstaltung und wenn möglich in Präsenz statt. Die Seminarliteratur, die Sie in Vorbereitung auf die Termine lesen, wird Ihnen rechtzeitig zur Verfügung gestellt.

Dates on Friday. 14.05.21 15:30 - 19:30, Saturday. 15.05.21 10:30 - 18:30, Friday. 21.05.21 15:30 - 19:30, Saturday. 22.05.21 10:30 - 18:30, Room: (31.HS) Dr. Sven Bärmig
Professionelles Lehrer*innenhandeln im inklusiven Unterricht Course details

Der schulische Transformationsprozess hin zu einem inklusiven Schulsystem stellt alle beteiligten Akteur*innen vor neue, zu bewältigende, Aufgaben und Herausforderungen.
So fordert der inklusive Unterricht u.a. die Überwindung der eigenen Lehrer*innenrolle als Einzelkämpfer*in, um alle Schüler*innen auf ihrem jeweiligen Entwicklungsstand fördern zu können. Es folgen maßgebliche Veränderungen des Professionalitätsprofils von zukünftigen (Grundschul-)Lehrkräften und zugleich wird die kontinuierliche (Weiter-)Entwicklung der eigenen professionellen Handlungskompetenzen vorausgesetzt.
Doch welche pädagogischen Anforderungen gehen mit einem inklusiven Schulkonzept für Sie als zukünftige Lehrkräfte einher? In diesem Seminar wollen wir uns mit den Herausforderungen für das professionelle Lehrer*innenhandeln in inklusiven Unterrichtssettings auseinandersetzen und klären, was Professionalität (basierend auf professionstheoretischen Überlegungen) in inklusiven Schulkontexten bedeuten kann. Auf Grundlage von theoretischem und empirischem Material (z.B. Unterrichtsinteraktionen oder Interviews) arbeiten wir schließlich reflexiv-diskursiv heraus, welches Lehrer*innenhandeln in inklusiven Schulkontexten situativ angemessen und professionell sein kann. Ziel des Seminars wird es sein, einen differenzierten und kritischen Blick auf inklusive Schulkontexte und den damit verbundenen Anforderungen für das eigene Lehrer*innenhandeln zu nehmen.

Monday: 18:00 - 19:30, weekly (from 12/04/21), Location: (Haus 31 / 101)
Büsra Kocabiyik
Prüfung (Klausur Grundkurs Literaturwissenschaft) Course details

Klausur online am 30.04., 8-10 Uhr.

Dates on Friday. 30.04.21 08:00 - 10:00, Room: (online) Dr. Klaus Rek
Russisch ASQ-​Unicert Basis (Teil 1) ,(Abschlussniveau A1) (4 SWS), Gruppe 1 (Anfänger ohne Vorkenntnisse) Course details Monday: 08:00 - 09:30, weekly (from 12/04/21) n.a
Wednesday: 08:00 - 09:30, weekly (from 14/04/21) n.a
Alexander Neprjachin
Russisch ASQ-​Unicert Basis (Teil 1), (Abschlussniveau A1) (4 SWS), Gruppe 3 (Anfänger ohne Vorkenntnisse) Course details Tuesday: 08:00 - 09:30, weekly (from 13/04/21) n.a
Thursday: 08:00 - 09:30, weekly (from 15/04/21) n.a
Alexander Neprjachin
Russisch ASQ-​Unicert Basis (Teil1) (Abschlussniveau A1) (4 SWS), Gruppe 2 (Anfänger ohne Vorkenntnisse) Course details Monday: 10:30 - 12:00, weekly (from 12/04/21) n.a
Wednesday: 10:30 - 12:00, weekly (from 14/04/21) n.a
Alexander Neprjachin
Russisch ASQ-​Unicert Basis, (Teil 1), (Abschlussniveau A1) (4 SWS), Gruppe 4 (Anfänger ohne Vorkenntnisse) Course details Tuesday: 10:30 - 12:00, weekly (from 13/04/21) n.a
Thursday: 10:30 - 12:00, weekly (from 15/04/21) n.a
Alexander Neprjachin
Theorien und Konzepte inklusiver Unterrichtsgestaltung Course details

In diesem Seminar werden zentrale Inhalte der Vorlesung aufgegriffen und vertieft. Im Zentrum stehen Fragen inklusiver (Fach-)Didaktik, Diagnostik und Differenzierung, die anhand unterschiedlicher Theorieperspektiven und Methoden diskutiert und reflektiert werden. Übergeordnet ist die Frage, wie Stigmatisierungen und Exklusionen von Schüler:innen im (Fach-)Unterricht der Grundschule vermieden werden können. Das Seminar findet digital mit synchronen und asynchronen Phasen statt.

Thursday: 15:30 - 17:00, weekly (from 15/04/21), Location: (digital)
Dr. Benjamin Wagener,
Benjamin Haas
ÜFR-Erkundungen Course details Wednesday: 18:00 - 19:30, fortnightly (from 14/04/21) n.a
Dr. Sven Bärmig,
Dr. Ines Budnik
Vertiefungsseminar zu Diskursfelder der Erziehungshilfepädagogik in Theorie, Forschung und Praxis Course details

Das Seminar vertieft spezifische Fragestellungen der Erziehungshilfepädagogik, die in der Vorlesung angesprochen wurde. Besonders wissenschaftstheoretische und pädagogische Diskurse werden aufgegriffen und gemeinsam diskutiert.
Das Seminar findet online oder in Kleingruppen statt.

Friday: 10:30 - 12:00, weekly (from 16/04/21) n.a
Dr. Sven Bärmig
Wirtschaftskrieg II - Frühstück mit Clausewitz Course details

siehe Datei

The course times are not decided yet. Prof. Dr. Ulrich Blum
Zertifikatskurs Arabisch im Klassenzimmer, (Studienbegleitprogramm ZLB/ Lehrkraft) Course details

In Deutschlands Klassenzimmern spricht man Deutsch. Ja, daneben aber auch viele andere Sprachen und nicht selten Arabisch. Dieser 30 Stunden umfassende Zertifikatskurs unternimmt mit dir an 10 aufeinander folgenden Abenden eine kleine Reise: Neben der Landeskunde arabischsprachiger Länder, lernst du erste arabische Worte (aus dem Kontext von Schule und Unterricht) verstehen und auch sprechen und erhältst Einblicke ins Bildungs- und Erziehungswesen ausgewählter Staaten. Ein eigens für diesen Kurs erstelltes Lehrmaterial für durch die lebensnahen Lektionen.

Dates on Monday. 17.05.21 - Friday. 21.05.21, Tuesday. 25.05.21 - Friday. 28.05.21, Monday. 31.05.21 18:00 - 21:00 Peter Grüttner, M.A.,
Abdullah Shikh Nabi
Zertifikatskurs Pädagogik im Autismus-Spektrum (Z-PAS) : LEHRAMT SEKUNDARSCHULEN Course details

Das Autismus-Spektrum ist ein immer größer werdendes Thema in allen Schulen. Es ist komplex und hält
Herausforderungen und Bereicherungen für alle Beteiligten im Schulkontext bereit. Im Zertifikatskurs sollen aktuelle Fachdiskurse zum Autismus-Spektrum vermittelt und anwendungsorientiert pädagogisches, didaktisches und methodisches Wissen erarbeitet werden.
Das Zertifikat weist aus, dass Sie sich zum Themenfeld Pädagogik im Autismus-Spektrum weitergebildet haben, was für Schulen (aller Schulformen) und Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen im Autismus-Spektrum arbeiten, ein relevanter Pluspunkt sein kann.

The course times are not decided yet. Dr. Mechthild Richter,
Sarah Stumpf
Zertifikatskurs: Pädagogik im AutismusSpektrum (Z-PAS): LEHRAMT FÖRDERSCHULE Course details

Das Autismus-Spektrum ist ein immer größer werdendes Thema in allen Schulen. Es ist komplex und hält
Herausforderungen und Bereicherungen für alle Beteiligten im Schulkontext bereit. Im Zertifikatskurs sollen aktuelle Fachdiskurse zum Autismus-Spektrum vermittelt und anwendungsorientiert pädagogisches, didaktisches und methodisches Wissen erarbeitet werden.
Das Zertifikat weist aus, dass Sie sich zum Themenfeld Pädagogik im Autismus-Spektrum weitergebildet haben, was für Schulen (aller Schulformen) und Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen im Autismus-Spektrum arbeiten, ein relevanter Pluspunkt sein kann.

The course times are not decided yet. Dr. Mechthild Richter,
Sarah Stumpf
Zertifikatskurs: Pädagogik im AutismusSpektrum (Z-PAS): LEHRAMT GRUNDSCHULE Course details

Das Autismus-Spektrum ist ein immer größer werdendes Thema in allen Schulen. Es ist komplex und hält
Herausforderungen und Bereicherungen für alle Beteiligten im Schulkontext bereit. Im Zertifikatskurs sollen aktuelle Fachdiskurse zum Autismus-Spektrum vermittelt und anwendungsorientiert pädagogisches, didaktisches und methodisches Wissen erarbeitet werden. Das Zertifikat weist aus, dass Sie sich zum Themenfeld Pädagogik im Autismus-Spektrum weitergebildet haben, was für Schulen (aller Schulformen) und Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen im Autismus-Spektrum arbeiten, ein relevanter Pluspunkt sein kann.

The course times are not decided yet. Dr. Mechthild Richter,
Sarah Stumpf
Zertifikatskurs: Pädagogik im AutismusSpektrum (Z-PAS): LEHRAMT GYMNASIUM Course details

Das Autismus-Spektrum ist ein immer größer werdendes Thema in allen Schulen. Es ist komplex und hält
Herausforderungen und Bereicherungen für alle Beteiligten im Schulkontext bereit. Im Zertifikatskurs sollen aktuelle Fachdiskurse zum Autismus-Spektrum vermittelt und anwendungsorientiert pädagogisches, didaktisches und methodisches Wissen erarbeitet werden.
Das Zertifikat weist aus, dass Sie sich zum Themenfeld Pädagogik im Autismus-Spektrum weitergebildet haben, was für Schulen (aller Schulformen) und Einrichtungen, die mit Kindern und Jugendlichen im Autismus-Spektrum arbeiten, ein relevanter Pluspunkt sein kann.

The course times are not decided yet. Dr. Mechthild Richter,
Sarah Stumpf
03284.02 Außerunterrichtliches Pädagogisches Praktikum - Einführungsvorlesung (SS 2021 - WS 2021/22) Course details

Einführungsveranstaltungen:

Teil 1: Vorlesung (einmalig)
- ZWEI Termine zur Auswahl; Teilnahme nur an EINEM Termin erforderlich
- Stellung des Moduls im Studienablauf
- Inhalte unter dem Aspekt der aktuellen Professionalisierungsdebatte und dabei insbesondere Diskussion der Aufgaben von Universität im Rahmen der Lehrerausbildung
- Organisatorischer Ablauf
- Vorstellung möglicher Praktikumsstellen

Teil 2: Seminar (einmalig)
- mehrere (im Anschluss an die einmalige Einführungsvorlesung) ausgewiesene Termine zur Auswahl; Anmeldung nur zu EINEM Termin im Stud.IP erforderlich
- Auseinandersetzung mit der Problematik der Theorie-Praxisverknüpfung an der Universität und den daraus resultierenden Zielstellungen praktischer Ausbildungsbestandteile
- Erarbeitung von Erhebungs- und Reflexionsmethoden

              • vorlesungsfreie Zeit -

Praktikum:
  • 80 Stunden Praktikum; i.d.R. 2 Wochen in der vorlesungsfreien Zeit nach Teilnahme an den Einführungsveranstaltungen
- Pädagogisches Handeln in einem Praxisfeld, das auf Grundlage aufgeführter Kriterien selbst ausgewählt und organisiert wird
- Erziehungswissenschaftliche Beobachtung, Exploration und Reflexion eigenen pädagogischen Handelns
- Fallerhebung - Dokumentation von Fällen während der Praktikumszeit

-Folgesemester

Interpretationswerkstatt (Arbeit in den Forschergruppen):
  • Einführungsveranstaltung zur Interpretationswerkstatt - Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
- 30 Stunden selbst organisierte kollegiale Fallbesprechung auf Grundlage der eigenen Dokumentation
- Erarbeitung einer Ergebnispräsentation als Gruppenleistung
- Möglichkeit zur Nutzung moderierter Arbeitstreffen mit dem Dozenten; Anmeldung beim Dozenten erforderlich

Schriftliche Fallanalysen:
  • Rekonstruktion und Reflexion von Ereignissen, Handlungen und Problemen im Praktikumsverlauf mit Hilfe kasuistischer Methoden der qualitativen Sozialforschung
- theoretische Anschlüsse an erziehungswissenschaftliche Forschungsbestände
- kritische Diskussion der rekonstruierten Handlungs- bzw. Interaktionsverläufe
- Erwägung möglicher Handlungsalternativen auf der Grundlage der Interpretationsergebnisse

Abschlussseminar:
  • Bekanntgabe des jeweiligen Termins über Stud.IP
  • 20 min. Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Forschungsgruppenarbeit

The course times are not decided yet. Dipl.-Päd. Tobias Lewek,
Sarah Theusch
GEO.06592 ASQ Web Mapping Course details

Etwa 80 Prozent aller politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen basieren heute auf einem Raumbezug. Entsprechend gewinnen in vielen Ausbildungszweigen der Universität raumbezogene, digitale Daten und zugehörige Informationstechnologien zur Datenverarbeitung immer mehr an Bedeutung. Insbesondere in den Naturwissenschaftlichen Fächern, aber auch zunehmend in den Geistes- und Wirtschaftswissenschaften, ist die Vermittlung von raumbezogenen Prozessen relevant. Im Rahmen des ASQ-Moduls stehen Theorie und Praxis zur Generierung von Online-Karten und Services zur Analyse / Visualisierung von interdisziplinären Fachinformationen im Fokus. Die neuen Potenziale zur raumbezogenen Datenvisualisierung, die sich mit den an der MLU verfügbaren Esri-Campuslizenzen (Weltmarktführer im GIS-Bereich) verbinden, werden dabei ebenso in den Blickpunkt gestellt wie Open Source Technologien.

Thursday: 15:30 - 17:00, weekly (from 15/04/21), Location: (online synchron (https://mluconf.uni-halle.de/b/det-3k0-7yn-a2u) oder online asynchron (Opencast))
Dr. Detlef Thürkow
RPD.02749.03 Einführung in die Lernbehindertenpädagogik: Vorlesung Course details Monday: 13:00 - 14:30, weekly (from 12/04/21) n.a
Dr. Irmtraud Schnell