MLU
Course directory - SS 2021
"MiLaMed-Lehrprojekt“
Weitere Einrichtungen (SS 2021) 42 Veranstaltungen
No. Title Zeit/Ort Lecturers
2021/05/04 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbunge ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 04.05.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/104538) Tino Schlögl
2021/05/18 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 18.05.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/104539) Tino Schlögl
2021/06/01 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 01.06.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106301) Tino Schlögl
2021/06/15 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 15.06.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106302) Tino Schlögl
2021/06/29 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 29.06.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106303) Tino Schlögl
2021/07/13 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 13.07.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106304) Tino Schlögl
2021/07/27 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 27.07.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106305) Tino Schlögl
2021/08/10 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 10.08.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106306) Tino Schlögl
2021/08/24 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 24.08.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106309) Tino Schlögl
2021/09/07 Crashkurs Bewerbungsunterlagen Online-Seminar Course details

Du möchtest kurz und knackig erfahren, worauf es bei der Erstellung effektiver Bewerbungsunterlagen ankommt? Du willst nicht länger wie alle anderen Bewerber ein "großes Interesse an der Stellenanzeige" heucheln müssen, weil dir gerade kein passender Einstieg einfällt? Kein Problem! Lass uns mal gemeinsam mit der Brille eines Personalmenschen bzw. eines Marketingdudes auf das Thema Bewerbung schauen.

Im digitalen, kleinem Kreis werden dir persönlich alle wichtigen Punkte (Inhalt, Gestaltung, Lebenslauf, Anschreiben) vorgestellt. Zudem hast du die Gelegenheit eigene Fragen zu stellen und individuelle Fälle zu diskutieren.

Bitte hab deine Bewerbungsunterlagen (digital) griffbereit. Falls nur 1-2 Teilnehmende erscheinen, arbeiten wir individuell an euren Beispielen und nicht im klassischen Onlineseminarformat.

Die einzelnen Crashkurse sind inhaltlich identisch.

Referent:
Der Chef des Career Centers, Tino Schlögl, zeigt dir, worauf es bei Bewerbungen ankommt und beantwortet dir all deine Fragen zu Bewerbungsunterlagen absolut hilfreich, humorvoll und individuell.

Hier geht's zur Anmeldung.

Dates on Tuesday. 07.09.21 16:00 - 19:00, Room: (Anmeldung unter: https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106311) Tino Schlögl
ASQ - Wege in den verborgenen Arbeitsmarkt Course details

Viele neu zu besetzende Stellen werden niemals öffentlich ausgeschrieben. Wie kann man als Berufseinsteiger diesen Arbeitsmarkt für sich erschließen? Dazu ist es wichtig, klar über seine Fähigkeiten und Interessen sprechen zu können, um genau die Arbeit zu finden, die zu einem passt. Im Seminar wird zunächst eine strukturierte Selbstanalyse durchgeführt. Mit der vorgestellten Methode der Informationsgespräche ist es dann einfacher, sich ein geeignetes Netzwerk aufzubauen und den Berufseinstieg auch im verborgenen Arbeitsmarkt zu meistern.

In diesem ASQ lernt ihr Schritt für Schritt, wie das geht und werdet die neuerlernten Methoden auch gleich anwenden. Dabei entstehen nützliche Kontakte für euren späteren Berufseinstieg, vielleicht sogar ein Praktikum oder eine Werkstudententätigkeit.

Lernziele:
  • Fähigkeit der Selbstanalyse nach strukturierten und biografischen Methoden
  • Selbstpräsentation und Eigenmarketing
  • Sicherheit in der Erstellung von Bewerbungsunterlagen
  • Fähigkeit zum Aufbau und zur Pflege beruflich relevanter Netzwerke und Erkennen der Bedeutung, Herstellung erster Kontakte im Rahmen des ASQs
  • Erlernen einer Methodik zur Exploration berufsfeldspezifischer Arbeitsmärkte

Ablauf (> Hausaufgabe):
1. Vorbesprechung
> Durchführung eines Persönlichkeitstests

2. Selbstanalyse - Erlernen und Anwenden der folgenden Methoden:
o (interpersonelle) biografische Exploration nach Richard Nelson Bolles
o Persönlichkeitstypus nach Myers-Briggs Typenindikator
o Analyse übertragbarer Fähigkeiten im Lebenslauf
o Tätigkeitsassoziationstest
> Eigendefinition des "Traumjobs" (Tätigkeit, Thema/Werte, Rahmenbedingungen)

3. (Selbst-)Präsentation inkl. Feedbackrunden und themenbasierte Netzwerktechnik nach Daniel Porot
  • Teilnahme nur an einem dieser 3 Termine notwendig
> Durchführung von "Informationsgesprächen"/Interviews mit Berufspraktikern (4 pro Teammitglied)
--> Erstellung eines Berufsprofils (Tätigkeit, Berufsverläufe/-einstiege, zukünftige Entwicklung/Trends, Anforderungen, Kontaktzugänge, Personalbedarf)

4. Eigenvermarktungsstrategie und Bewerbungsunterlagenerstellung
(belegen Sie dafür eigenständig einen Crashkurs oder Vortrag zum Thema Bewerbungsunterlagenerstellung des Career Centers)

5. Reflexion & Netzwerkpflege


Verbindliche Termine für alle Teilenehmer:innen:

Freitag, 23.04., 16:15 - 18:00 (Einführung/Vorbesprechung)
Freitag, 07.05., 10:00 - 17:00 (Selbstanalysemethoden)
Freitag, 25.06., 10:00 - 17:00 (Reflexion & Netzwerkpflege)

Von den folgenden 3 Terminen kann sich jede:r einen auswählen. Sie sind inhaltlich identisch.

Mittwoch, 26.05., 10:00 - 17:00 ((Selbst-)Präsentation und themenbasierte Netzwerktechnik - Gruppe 1)
Freitag, 28.05., 10:00 - 17:00 ((Selbst-)Präsentation und themenbasierte Netzwerktechnik - Gruppe 2)
Freitag, 04.06., 10:00 - 17:00 ((Selbst-)Präsentation und themenbasierte Netzwerktechnik - Gruppe 3)

+ 1 Crashkurs - Termin frei wählbar (https://uni-halle.jobteaser.com/de/events)

Anmeldelink zur Veranstaltung:
https://uni-halle.jobteaser.com/de/events/106346-asq-wege-in-den-verborgenen-arbeitsmarkt

Die Veranstaltung findet online unter folgendem Link statt:
MLUconf: https://mluconf.uni-halle.de/b/tin-x7e-73e

Zitate aus dem Freitextfeld der Evaluation des WS 2020/21:
"Alles sehr gut verständlich aufgearbeitet und der Seminarleiter war auch sehr freundlich und humorvoll. Viel zum Mitmachen."
"Dass der Seminarleiter sehr offen war."
"Das theoretische Wissen wurde direkt mit praktischen Übungen verbunden."
"Mit Witz wurde das Seminar lockerer und es entstand eine entspannte aber lernfreudige Atmosphäre."
"Der lockere, ungezwungen, aber auch respektvolle Umgang zwischen Seminarleiter und Studenten."
"Gute technische Umsetzung trotz Onlinesituation."
"Einbindung von Erfahrungen der Studenten"
"Gute Umsetzung trotz online Format"
"Praktische Beispiele"
"Gute Übungsaufgaben"
"Sehr unterhaltsam, motivierend, praxisorientiert und lehrreich."
"Tino hat das Seminar mit sehr viel Hingabe gemacht. Die Themen wurden gut vermittelt und auch die Aufgaben wurden spielerisch vermittelt."
"Es ist sehr schade, dass man nicht mehr Seminare bei ihm hat."
"Tolle Vermittlung der Inhalte. Mein bestes Online Seminar!"
"Inhalte sind sinnvoll und sehr hilfreich."
"Vermittlung der Grundlagen des Networking, Anregungen für ein erfolgreiches jobinterview"

Dates on Friday. 23.04.21 16:15 - 18:00, Friday. 07.05.21, Wednesday. 26.05.21, Friday. 28.05.21, Friday. 04.06.21, Friday. 25.06.21 10:00 - 17:00, Room: (https://mluconf.uni-halle.de/b/tin-x7e-73e) Tino Schlögl
ASQ Datenvisualisierung Course details

Kursbeginn: 26.04.2021

+Den Kurs leitet Daniel Wachsmuth. [M.K. unterstützt nur administrativ.]+
Das Anmeldedatum bestimmt die Reihenfolge der Platzvergabe. Sie können sich zunächst eintragen. Die endgültige Platzvergabe erfolgt Ende März.

Ob im Journalismus oder der Wissenschaft, Datenvisualisierung findet mittlerweile ein breites Anwendungsfeld. In Zeiten von Fake-News und Meinungsbildung ist das korrekte Lesen und Darstellen von wissenschaftlichen Daten eine wichtige Grundkompetenz für jeden Studierenden. Dieser ASQ-Kurs soll den Studierenden die Möglichkeit geben, zu erfahren, wie man (wissenschaftliche) Daten visualisiert. Mit verschiedenen universitätsinternen Partnern und Studiengängen sollen den Studierenden mögliche Projekte an die Hand gegeben werden, bei denen Sie direkt Wissenschaftskommunikation durch Datenvisualisierung betreiben. Dabei besteht die Möglichkeit dies mit verschiedenen Werkzeugen der medialen Kommunikation umzusetzen (z. B. angefangen bei Excel, PPT, Prezi bis zu Blogs oder Mini-Animationen). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit je nach Projekt das dazu passende Werkzeug zu wählen. Die Datenvisualisierung und der Workflow richten sich nach den Projektdaten. Schwerpunkte sind dabei u. a. mediales Storytelling und die korrekte sowie ästhetische Darstellung von wissenschaftlichen Inhalten. Offen für fast alle BA-Studierenden (nicht für MuK).

Sie können auch eigene Daten mitbringen. Bitte informieren Sie dazu den Kursleiter Daniel Wachsmuth per StudIP bis 30.03.2021. Ihr Input wird zunächst gesammelt.

Die Inhalte werden ONLINE vermittelt.

[Wir dulden in diesem Kurs (und generell) kein rassistisches, sexistisches oder anderweitig diskriminierendes Verhalten oder Inhalte. Bei Zuwiderhandlung behalten wir uns vor, Sie aus diesem Kurs zu entfernen.]

[Die Anmeldung zu diesem Kurs erfolgt unter Vorbehalt. Allein die Anmeldung sichert Ihnen keinen Rechtsanspruch an der Teilnahme an diesem Kurs.
Noch befinden sich die ASQs im Entscheidungskreislauf der Universität (normal, jedes Semester).
Sobald feststeht, dass der Kurs (online/Hybrid) statt findet, verschwindet dieser Hinweis.
Ich möchte Sie dennoch ermutigen sich anzumelden, da eine hohe Nachfrage das Angebot bestimmt.]

Dates on Wednesday. 28.04.21, Wednesday. 05.05.21, Wednesday. 12.05.21, Wednesday. 19.05.21, Wednesday. 26.05.21, Wednesday. 02.06.21, Wednesday. 09.06.21 14:00 - 16:00, Room: (Online - Aufgabenstellung/Umfrage (keine Präsenz)), (Online - Aufgabenstellung (keine Präsenz)), (Online) Maren Kießling, M.A.
C2- Deutsch für internationale Studierende und Mitarbeiter*innen Course details

Monday: 10:30 - 12:00, weekly (from 19/04/21), Location: Hörsaal E [Mel]
Thursday: 10:30 - 12:00, weekly (from 22/04/21) n.a
Frank Schulze
Das 1×1 des Zeitmanagements - Einfache Tools für Ordnung im Terminchaos Course details

Im Studium stehen eine Menge Aufgaben an, die es zu bewältigen gilt. Mit einfachen Tools lässt sich Struktur in das Chaos bringen und Stress reduzieren. Aufgaben und Ziele können schneller erledigt und erreicht werden, ohne dass die Lust zwischendurch verloren geht.

Dozentinnen: Anja Beck und Andrea Herz, Diplom-Psychologinnen
Als ehemalige Psychologiestudentinnen der MLU Halle-Wittenberg wissen Andrea und Anja von der Herz und Beck GbR sehr gut, wie Chaos im Kopf und Prüfungsängste einen lähmen können. Entsprechend haben sie es sich auf die Fahne geschrieben Studierende dabei zu unterstützen, ein Mindset zu entwickeln, dass Sie gesund und erfolgreich durchs Studium bringt - ganz nach dem Motto: anders denken I anders handeln.

Hier findest du den Link zum MLUconf-Raum: https://conf.uni-halle.de/b/sab-ypl-3we-nex

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des MLU-Projektes "Studentisches Gesundheitsmanagement" in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

Dates on Tuesday. 20.04.21 16:15 - 17:45, Room: (MLUconf) Sabrina Funk,
Andrea Herz,
Dipl.-Psych. Anja Beck
Einführungsvorlesung (nur LA Gym und Sek): Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht Course details

Bitte beachten Sie, dieses Vorlesungsangebot richtet sich ausschließlich an Studierende der LA Gym und LA Sek. Sie ersetzt das bisherige Basisseminar im LSQ-B-Teil des Moduls.
Bund und Länder der Bundesrepublik Deutschland haben sich dazu verpflichtet, Schulen und Unterricht zukünftig inklusiv zu gestalten. Dies bedeutet unter anderem, Barrieren und Behinderungen der sozialen und akademischen Teilhabe in Schule und Unterricht, die durch Strukturen und Praxen hervorgebracht werden, zu erkennen und abzubauen. Im Rahmen der Vorlesung werden theoretische Bezüge vorgestellt, die eine für Beobachtungen, Beschreibungen und Reflexionen behindernder Strukturen und Praxen Kontext von Erziehung und Bildung in Schule und Unterricht, die zugleich Sozialisations- und Erfahrungsräume für die professionellen Akteur*innen sowie für die Schüler*innen darstellen, zu erkennen sowie Perspektiven für deren Überwindung diskutiert.
Die Vorlesung wird aufgrund der aktuellen Pandemie durchgängig digital stattfinden. Am 11.5., 15.6. und 13.7.2021 haben Sie in der regulären Vorlesungszeit die Möglichkeit mit der Dozentin der Vorlesung offene inhaltliche Fragen zu klären. Über den genauen Modus werden Sie zu mit Beginn des Semesters, Mitte April 2021, informiert.

Tuesday: 18:00 - 19:30, weekly (from 13/04/21), Veranstaltung, Location: (durchgängig digital, ilias)
Prof. Dr. Tanja Sturm
English UNIcert III (allgemeinsprachlich) - Teil 1 (4 SWS) Course details Tuesday: 10:30 - 12:00, weekly (from 13/04/21) n.a
Thursday: 10:30 - 12:00, weekly (from 15/04/21) n.a
Dr. Marie-Elaine van Egmond
Gelassen durch die Krise – durchhalten in schwierigen Zeiten Course details

Die Corona Pandemie hat unseren Alltag stark verändert – auch das Studieren!

Alleine zu Hause vor dem Laptop zu sitzen - keine Kommilitonen/innen mit denen man in der Pause einen Kaffee in der Mensa trinken gehen kann oder denen man „mal eben“ eine fachliche Zwischenfrage stellen kann – das alles macht es nicht leichter produktiv, motiviert und zufrieden zu studieren.
Die psychischen Belastungen der Kontaktbeschränkungen und Restriktionen sind enorm.
Aber was kannst du tun, um in diesen schwierigen Zeiten durchzuhalten?

Das möchte ich dir in dem 60 minütigen Impulsvortrag am 28.04. 2021 von 17:00-18:00 zeigen. Konkret werde ich die folgenden Fragen beantworten:
• Was genau macht die Pandemie zur psychischen Belastung?
• Was kann ich als Studierender tun, um meine Resilienz zu steigern?
• Wie sehen konkrete Tools und Methoden aus, um die eigene Motivation und Produktivität zu verbessern?

Ein Mix aus anschaulichen psychologischen Modellen zum Grundlagenverständnis und praktischen Tipps zum selbst Anwenden geben dir die ideale Grundlage für eine gestärkte psychische Widerstandskraft - und die können wir alle gerade sehr gut gebrauchen! Ich freue mich auf dich!

Über die Dozentin Linda-Marlen Leinweber:
Linda-Marlen Leinweber, 32 Jahre, ist Psychologin und hat sich auf die Prävention psychischer Krankheiten spezialisiert. Sprich, was kann jede*r Einzelne tun, um es nicht so weit kommen zu lassen, von dem Stress, dem Druck oder der Unzufriedenheit psychisch krank zu werden.
Sie arbeitet als zertifizierter Coach in Einzelcoachings im Video-Call und bietet Online-Workshops für Unternehmen an. Als Heilpraktikerin der Psychotherapie unterstützt sie zudem Menschen bei der Überwindung von Angst & Panikattacken.

HIER GEHT´S ZUR VERANSTALTUNG:
Meeting-Link: https://uni-halle.webex.com/uni-halle/j.php?MTID=medcb10c67083da4bf79fd4f33b66da2a
Meeting-Kennnummer: 121 123 4690
Passwort: MLU_sgm2021

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des MLU-Projektes "Studentisches Gesundheitsmanagement" in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

Viel Spaß wünscht dein WOHLFÜHLCAMPUS

Dates on Wednesday. 28.04.21 17:00 - 18:00, Room: (WebEx) Sabrina Funk
Lernstrategien - Entspannt in die Prüfung Course details

Entspannt in die Prüfung gehen - eine Wunschvorstellung? Jeder entscheidet ob Wünsche wahr werden! Im Seminar geht es rund ums Lernen. Oft ist es nicht die fehlende Lernstrategie, sondern eher die fehlende Motivation oder das fehlende Wohlfühlen.

Mit unseren Tipps den richtigen Ort, die richtige Motivation und Strategie finden, damit die nächste Prüfung erfolgreich und entspannt wird.

Dozentinnen: Anja Beck und Andrea Herz, Diplom-Psychologinnen
Als ehemalige Psychologiestudentinnen der MLU Halle-Wittenberg wissen Andrea und Anja von der Herz und Beck GbR sehr gut, wie Chaos im Kopf und Prüfungsängste einen lähmen können. Entsprechend haben sie es sich auf die Fahne geschrieben Studierende dabei zu unterstützen, ein Mindset zu entwickeln, dass Sie gesund und erfolgreich durchs Studium bringt - ganz nach dem Motto: anders denken I anders handeln.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des MLU-Projektes "Studentisches Gesundheitsmanagement" in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

Link zur Online-Veranstaltung: https://conf.uni-halle.de/b/sab-fr2-n2u-yze

Dates on Thursday. 06.05.21 16:15 - 17:45, Room: (MLUconf: https://mluconf.uni-halle.de/b/sab-fr2-n2u-yze) Sabrina Funk,
Dipl.-Psych. Anja Beck,
Andrea Herz
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Basisseminar "Grundlagen inklusiver Pädagogik" Do 8-9.30 Uhr Course details

Im Basisseminar „Grundlagen inklusiver Pädagogik“ werden wichtige Eckpunkte des Themenfelds "Inklusion und Heterogenität" gemeinsam ergründet. Ausgehend von einer Begriffsbestimmung werden insbesondere Fragen des Bildungssystems, der Organisationsentwicklung und des
inklusionsorientierten Unterrichts besprochen. Ziel des Seminars ist es, einen kritisch-reflexiven Standpunkt zu Heterogenität und Inklusion zu entwickeln.

Bitte beachten Sie: dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Studierende LA Sek und LA Gym. Es wird übergangsweise als Alternative zur Veranstaltung "Einführungsvorlesung Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" angeboten.

Das Seminar findet in digitaler asynchroner Form statt.

Thursday: 08:00 - 09:30, weekly (from 15/04/21), digital n.a
Claudia Klektau
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Profilseminar "Rechtsextremismus - Begriff, Erscheinungsformen und pädagogische Herausforderungen" Course details

Im Rahmen des Seminars sollen aus verschiedenen Blickwinkeln Rechtsextremismus und Rechtspopulismus beleuchtet werden. Über aktuelle Erscheinungsformen in Parteien oder Bewegungen hinaus, sollen auch die zugrundeliegenden Theorien diskutiert werden. Welche ideologischen
Einstellungsmuster werden in dem Begriff zusammengefasst, welche Erklärungsmöglichkeit kann der Extremismusbegriff bieten und wie haben sich die Konzepte Rechtsextremismus zu erklären verändert, sollen dabei zentrale Fragestellungen sein. Daran anschließend werden aktuelle pädagogische Konzepte diskutiert, die zeitgemäß auf rechtsextreme Einstellungen reagieren wollen. Das Seminar ist als Onlineseminar geplant.

Dates on Friday. 23.04.21 16:00 - 18:00, Friday. 04.06.21 14:00 - 20:00, Saturday. 05.06.21 10:00 - 18:00, Friday. 11.06.21 14:00 - 20:00, Saturday. 12.06.21 10:00 - 18:00, Room: (online), (digital) Christoph Beyer
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Fallbezogenes Arbeiten zum Verhältnis von Norm und Praxis im (inklusiven) Unterricht" Course details

Im Unterricht sind Lehrkräfte mit verschiedenen Normen konfrontiert. Dazu zählt die Norm bzw. Regel der Leistungsbeurteilung, der Selektion oder auch der Inklusion. Hinzu treten gesellschaftliche (Identitäts-)Normen, z.B. bezogen auf das Geschlecht oder die Ethnie, aber auch die Normen des eigenen Unterrichtsfachs. Zugleich haben sie es mit vielfältigen Handlungspraxen der Schüler*innen zu tun und weisen selbst unterschiedliche, (berufs-)biographisch erworbene Überzeugungen und Handlungsweisen auf. Aus einer praxeologischen Perspektive auf professionelles Handeln besteht eine wesentliche Herausforderung darin, in diesem komplexen Verhältnis von Norm und Praxis eine routinierte, zeitlich stabile Unterrichtspraxis zu etablieren. Im Seminar werden wir uns unterschiedlichen Formen der (Nicht-)Bewältigung dieses (Spannungs-)Verhältnisses auf der Grundlage von empirischen Fällen aus verschiedenen Schulformen und Unterrichtsfächern interpretativ nähern und diese auch anhand begleitender Literatur zu den Themen Heterogenität und Inklusion/Exklusion reflektieren. Dabei werden auch Fragen unterrichtlicher Kooperation und ihre Bedeutung für den inklusiven Unterricht thematisiert. Das Seminar findet digital mit synchronen und asynchronen Phasen statt.

Monday: 18:00 - 19:30, weekly (from 12/04/21), Veranstaltung, Location: (digital)
Dr. Benjamin Wagener
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Inklusive Schule denken und gestalten" GRUPPE 1 Course details

WICHTIGER HINWEIS ZUR SEMINARTEILNAHME: für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik"

Dates on Friday. 23.04.21 12:00 - 14:00, Friday. 11.06.21 14:00 - 20:00, Saturday. 12.06.21 10:00 - 18:00, Friday. 18.06.21 14:00 - 20:00, Saturday. 19.06.21 10:00 - 18:00, Room: (digital) Maren Thiel,
Claudia Klektau
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Inklusive Schule denken und gestalten" GRUPPE 2 Course details

WICHTIGER HINWEIS ZUR SEMINARTEILNAHME: für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik"

Dates on Friday. 23.04.21 14:00 - 16:00, Friday. 25.06.21 14:00 - 20:00, Saturday. 26.06.21 10:00 - 18:00, Friday. 02.07.21 14:00 - 20:00, Saturday. 03.07.21 10:00 - 18:00, Room: (digital) Maren Thiel
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Interdisziplinäre Perspektiven auf Heterogenität im Unterricht" Course details

Allen Schüler*innen eine „erfolgreiche“ Teilnahme am Unterricht zu ermöglichen, ist zentraler Anspruch an eine teilhabeorientierte pädagogische Praxis. Die (Leistungs-)Heterogenität ihrer Schüler*innenschaft ist gleichwohl in Schule und Unterricht nicht nur zu bearbeiten, sondern wird in der pädagogischen Praxis interaktiv hervorgebracht. Doch wie werden Schüler*innen im Unterricht eigentlich zu „(nicht) erfolgreichen“ Schüler*innen? Oder mit anderen Worten: Wie werden sie zu voneinander unterscheidbaren Subjekten mit individuellen Fähigkeiten in einer als heterogen zu verstehenden Lerngruppe?
Das Seminar macht das Angebot, dieser Frage in besonderer Weise nachzugehen: Wir erarbeiten zunächst die Perspektiven verschiedener Disziplinen auf die Heterogenität von Schüler*innen, die für das professionelle Unterrichtshandeln von Lehrer*innen maßgeblich sind – und die durch die interdisziplinär aufgestellte Seminarleitung vertreten werden. Das forschende Lernen an Fällen unterrichtlicher Praxis aus Perspektive der Schulpädagogik und der Fachdidaktik steht sodann im Zentrum der Seminararbeit; gemeinsam rekonstruieren wir anhand ausgewählter Fälle aus dem Unterricht, wie im Unterricht Differenzen zwischen Schüler*innen konstruiert werden, die – mit Blick auf die Lerngruppe – als (Leistungs-)Heterogenität zu deuten sind. Die interdisziplinäre Anlage des Seminars ermöglicht, unsere Analysen darauf zu befragen, wie in der Konstruktion von Differenz und Heterogenität je fachwissenschaftliche, fachdidaktische und pädagogische Perspektiven auf Unterricht maßgeblich werden – und damit Perspektiven zusammen zu bringen, die im Studienverlauf üblicherweise voneinander getrennt thematisiert werden.
Das Seminar findet als forschungsorientierte Kooperation zwischen der Schulpädagogik und grundschulbezogenen Deutschdidaktik im Rahmen des Projektes Kalei2 der Qualitätsoffensive Lehrer*innenbildung statt. Wir erproben dafür innovative Lehrformate, die wir durch eine Begleitforschung untersuchen wollen. Konkret wollen wir einige Seminarinteraktionen aufzeichnen und Ergebnisse (anonym) verarbeiten. Wir würden uns freuen, wenn alle Teilnehmenden diesem Vorgehen zustimmen würden.
Diese Lehrveranstaltung ist im Studienbegleitprogramm von gender*bildet (Zertifikat Gender Studies) anrechenbar. Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.gleichstellung.uni-halle.de/aufgaben___aktivitaeten/gender.bildet/angebote_studierende/zertifikat/

Thursday: 13:00 - 17:00, fortnightly (from 15/04/21), digital, Location: (digital)
Jun.-Prof. Dr. Doris Wittek,
Prof. Dr. Michael Ritter
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Interkulturelle Kommunikation im Unterricht " Course details

Kulturelle und sprachliche Vielfalt ist in Schulklassen eher die Regel als die Ausnahme. Daraus ergibt sich, dass jeder Unterricht potentiell auch Zweitsprachenunterricht und dass Unterrichtsinteraktion immer auch ein Ort interkultureller Kommunikation sein kann. Im Fokus dieses Profilseminars steht das kommunikative Handeln in kulturell und sprachlich heterogenen Lerngruppen. Ziel ist, dass Sie kulturelle, kommunikative und sprachliche Phänomene von Lehr-Lern-Interaktion im DaZ-Kontext wahrnehmen, interpretieren und reflektieren lernen und eine entsprechend kulturreflexive, inklusive Haltung entwickeln.
Zunächst werden theoretische (insb. sprach- und kulturwissenschaftliche) Grundlagen und aktuelle Forschungsliteratur zu Interkultureller Kommunikation in Lehr-Lern-Kontexten erörtert und diskutiert. Darauf aufbauend gibt es kasuistische Lehrbausteine. Diese enthalten Papierfälle, die sich aus Videografien mit entsprechenden Transkripten speisen und Unterrichtssituationen mit mehrsprachigen Schüler*innen dokumentieren (z.B. DaZ-Förderunterricht und sprachintegrierter Fachunterricht) sowie Perspektiven geflüchteter Schüler*innen (Fokusgeruppengespräche) auf Interkulturalität und Sprache zeigen. Anhand des Materials kann herausgearbeitet (rekonstruiert) werden, wie Orientierungen von Zugehörigkeit zu einer bestimmten (kulturellen) Gruppe in Interaktion hergestellt bzw. sichtbar werden. Konversationsanalytisch orientierte Beispielanalysen sollen Ihnen so einen Blick auf die Konstruiertheit von Differenz in Interaktion ermöglichen. Die Lehrbausteine bilden dann die Grundlage zur Erarbeitung didaktischer Überlegungen bezüglich der Thematisierung und Reflexion von Kultur(en) und Mehrsprachigkeit im Unterricht in Kleingruppen. So soll insgesamt zu einem differenzierten Blick auf kulturelle Vielfalt und Mehrsprachigkeit und einem verstärkt wertschätzenden Umgang mit Diversität in Unterricht und Schule beigetragen werden.

Achtung: Dies ist eine digitale Lehrveranstaltung mit synchronen und asynchronen Sitzungen zu gleichen Teilen!
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft zur flexiblen und disziplinierten Arbeitszeitgestaltung. Wenn Sie Schwierigkeiten im Hinblick auf die Verfügbarkeit technischer Ressourcen sehen, wenden Sie sich bitte zu Beginn des Seminars an mich, damit wir gemeinsam versuchen können, Lösungen zu finden.

Das Seminar richtet sich an alle Studierende ab dem dritten Fachsemester.
Für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik

Monday: 13:00 - 17:00, fortnightly (from 19/04/21) n.a
Elena Becker
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Körpersensible Pädagogik – Körper als Produkte und Produzenten schulischer Ordnung" Course details

Was hat Lernen, Unterricht oder Inklusion mit Körper zu tun?
Sich im Unterricht zu melden, sich einen Platz im Klassenraum zu suchen bzw. ihn zugewiesen zu bekommen, einen Körper als besonders förderungsbedürftig oder leistungsstark zu erkennen, sind potentielle Unterrichtssituationen, die größtenteils auf Verhaltensroutinen zurückgehen, in denen Körper zwar wesentlich sind, sich zugleich aber auch als Gewohnheiten wenig bewusst zeigen.
Es ist das Seminarziel, Theorie- und Praxiswissen zum Themenfeld „Körpersensible Pädagogik“ zu entwickeln, indem Körper im Schulalltag als Produkte und Produzenten schulischer Ordnung explizit zum Thema gemacht werden. Dabei soll der Körper als omnipräsenter, aber oft unbewusster Bestandteil von Lern- und Bildungsprozessen verstanden werden. Gerade weil Schule allerhand Ordnungsstrukturen schier nebenbei hervorbringt, in denen Körper wesentliche Elemente sind, sind sie mit Ihren Anteilen am (Lern- und Bildungs-)Geschehen zu reflektieren. So ließe sich darüber nachdenken, welche Konsequenzen sich für die unterrichtliche Praxis ergeben (sollten), wenn etwa Schüler*innen- und Lehrkräftekörper aus den Praxen hervorgingen, diese aber auch mitproduzierten. Antworten auf diese und weitere Fragen zu finden, verspricht eine Sensibilisierung für eine stärker körperorientierte Pädagogik.
Mit dem Zusammenspiel von Impulsvorträgen durch die Dozentin sowie Seminarteilnehmenden und anschließenden Diskussionen in gemeinsamen Videokonferenzen, verschiedenen Leseaufträgen und kleineren praktischen Übungen soll Ihnen die Möglichkeit gegeben werden, die theoretischen Grundlagen und Praxisbezüge einer Körper-Pädagogik abwechslungsreich kennenzulernen.

Das Seminar findet digital statt.

Diese Lehrveranstaltung ist im Studienbegleitprogramm von GENDER*BILDET (Zertifikat Gender Studies) anrechenbar. Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.gleichstellung.uni-halle.de/aufgaben___aktivitaeten/gender.bildet/angebote_studierende/zertifikat/

Thursday: 10:30 - 12:00, weekly (from 15/04/21) n.a
Dr. Sabine Gabriel
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Kultur als Heterogenitätsdimension im Handlungsfeld Schule" Course details

Obgleich die Inklusion in einigen Bereichen unseres Bildungssystems steigt, sind junge Menschen "mit Migrationshintergrund" häufig strukturell benachteiligt. Ziel des Seminars ist es, hinter das statistisch (und nicht selten auch politisch) genutzte Etikett "mit Migrationshintergrund" zu blicken und sich mit den unter diesem vermeintlich präzisen Begriff subsumierten Faktoren mit jeweils großem Einfluss auf den individuellen Bildungserfolg auseinander zu setzen. Wie könnte pädagogisches und didaktisches Handeln aussehen, dass Kultur und Sprache als Heterogenitätsdimensionen des Handlungsfelds Schule berücksichtigt?
Das Seminar soll helfen, angehenden Lehrer*innen einen Überblick über die wissenschaftliche Literatur zur Thematik zu geben, zentrale Begriffe zur Beschreibung des Phänomens sich anzueignen und zu lernen, das eigene Sprechen und Handeln zu reflektieren. Materialien der Fallarbeit und Expert*inneninterviews sind dabei die Ausgangsbasis der wissenschaftlichen Beschäftigung.

Dates on Friday. 21.05.21 16:00 - 20:00, Saturday. 22.05.21 09:00 - 16:00, Friday. 11.06.21 16:00 - 20:00, Saturday. 12.06.21 09:00 - 16:00, Room: (ZLB, Dachritzstraße 12, SR 215) Peter Grüttner, M.A.
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Schule und Unterricht von den Schüler*innen her denken und gestalten" GRUPPE 1 Course details

Im Rahmen des Seminars werden unterschiedliche Lernvoraussetzungen und -erfahrungen von Schüler*innen betrachtet. Ausgehend von konkreten Fälle aus der Schule, soll analysiert und reflektiert werden, inwiefern sie mit Benachteiligungen oder Behinderungen in Schule und Unterricht einhergehen. Das Seminar bietet Raum für Diskussionen und praktisches Ausprobieren, wie individuellen Unterschieden der Lernenden in heterogenen Lerngruppen professionell begegnet und diese als Potentiale nutzbar gemacht werden können.

Das Seminar findet digital wie folgt statt: Die Vorbesprechung findet als Videokonferenz statt. Die Aufgaben an den Blockterminen können fast ausschließlich asynchron bearbeitet werden, hinzu ggf. kommen kurze individuelle Absprachen in Kleingruppen nach Vereinbarung.

WICHTIGER HINWEIS ZUR SEMINARTEILNAHME: für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik"

Dates on Wednesday. 28.04.21 10:30 - 12:00, Friday. 07.05.21, Friday. 14.05.21, Friday. 18.06.21 09:00 - 16:00, Saturday. 19.06.21 09:00 - 14:00, Room: (online) Claudia Klektau
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Schule und Unterricht von den Schüler*innen her denken und gestalten" GRUPPE 2 Course details

Im Rahmen des Seminars werden unterschiedliche Lernvoraussetzungen und -erfahrungen von Schüler*innen betrachtet. Ausgehend von konkreten Fälle aus der Schule, soll analysiert und reflektiert werden, inwiefern sie mit Benachteiligungen oder Behinderungen in Schule und Unterricht einhergehen. Das Seminar bietet Raum für Diskussionen und praktisches Ausprobieren, wie individuellen Unterschieden der Lernenden in heterogenen Lerngruppen professionell begegnet und diese als Potentiale nutzbar gemacht werden können.

Das Seminar findet digital wie folgt statt: Die Vorbesprechung findet als Videokonferenz statt. Die Aufgaben an den Blockterminen können fast ausschließlich asynchron bearbeitet werden, hinzu ggf. kommen kurze individuelle Absprachen in Kleingruppen nach Vereinbarung.

WICHTIGER HINWEIS ZUR SEMINARTEILNAHME: für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik"

Dates on Thursday. 29.04.21 10:30 - 12:00, Friday. 14.05.21, Friday. 21.05.21, Friday. 25.06.21 09:00 - 16:00, Saturday. 26.06.21 09:00 - 14:00, Room: (online), (digital) Claudia Klektau
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Schule und Unterricht von den Schüler*innen her denken und gestalten" GRUPPE 3 Course details

Im Rahmen des Seminars werden unterschiedliche Lernvoraussetzungen und -erfahrungen von Schüler*innen betrachtet. Ausgehend von konkreten Fälle aus der Schule, soll analysiert und reflektiert werden, inwiefern sie mit Benachteiligungen oder Behinderungen in Schule und Unterricht einhergehen. Das Seminar bietet Raum für Diskussionen und praktisches Ausprobieren, wie individuellen Unterschieden der Lernenden in heterogenen Lerngruppen professionell begegnet und diese als Potentiale nutzbar gemacht werden können.

Das Seminar findet digital wie folgt statt: Die Vorbesprechung findet als Videokonferenz statt. Die Aufgaben an den Blockterminen können fast ausschließlich asynchron bearbeitet werden, hinzu ggf. kommen kurze individuelle Absprachen in Kleingruppen nach Vereinbarung.

WICHTIGER HINWEIS ZUR SEMINARTEILNAHME: für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik"

Dates on Wednesday. 05.05.21 10:30 - 12:00, Friday. 21.05.21, Friday. 28.05.21, Friday. 02.07.21 09:00 - 16:00, Saturday. 03.07.21 09:00 - 14:00, Room: (Videokonferenz), (digital) Claudia Klektau
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Soziale Differenzkonstruktion in Schule und Unterricht - (er)kennen, verstehen und reflektieren " GRUPPE 1 Course details

Heterogenität ist seit der Jahrtausendwende zu einem zentralen schulpädagogischen Begriff avanciert, wenn es um die Beschreibung schulischer und unterrichtlicher Realität geht. Gleichwohl stellt Heterogenität ein ebenso zentrales wie komplexes Phänomen dar, welches amibivalent besetzt ist. Im schulpädagogischen Diskurs verweist der Begriff Heterogenität allgemein auf Unterschiede oder Differenzen zwischen Schüler*innen und wird in unterschiedliche Differenzkategorien gefasst wie schulische Leistung, kultureller und ethnischer Hintergrund, Geschlecht, soziales Herkunftsmilieu, Behinderung oder Generation. Dabei werden Differenzen als Erschwernis und Belastung markiert, die in der pädagogischen Lehrpraxis bewältigt werden müssen, oder auch als Chance und Ressource für Lern- und Bildungsprozesse aufgegriffen.
Neben der Vermittlung eines Verständnis von Differenz entlang einer sozial-konstruktivistischen Perspektive sind für das Seminar folgende Prämissen leitend: Die Studierende sollen eigene Erfahrungen reflektieren, verschiedene Perspektiven und aktuelle Befunde aus dem Forschungsdiskurs zu Heterogenität und Differenz kennen und verstehen lernen und der eigenen Einstellungen und Haltungen zu diesem Thema bewusst werden. Über einen Vergleich des deutschen Schulsystems mit skandinavischen Schulen erfolgt eine Auseinandersetzung und Reflexion behindernder Strukturen und institutioneller Diskriminierung verschiedener Gruppen von Schüler*innen. Auf diese Weise soll der Blick für Differenzherstellung sowie Barrieren und Behinderungen der sozialen Teilhabe bestimmter Personengruppen in Schule und Unterricht geschärft werden. Zudem wird sich dem Begriff der Inklusion genährt.

Die Veranstaltungssitzungen finden synchron und asynchron ausschließlich digital statt.

Das Seminar richtet sich an alle Studierende ab dem dritten Fachsemester.
Für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik

Thursday: 10:00 - 14:00, fortnightly (from 15/04/21) n.a
Dr. Edina Schneider
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Soziale Differenzkonstruktion in Schule und Unterricht - (er)kennen, verstehen und reflektieren " GRUPPE 2 Course details

Heterogenität ist seit der Jahrtausendwende zu einem zentralen schulpädagogischen Begriff avanciert, wenn es um die Beschreibung schulischer und unterrichtlicher Realität geht. Gleichwohl stellt Heterogenität ein ebenso zentrales wie komplexes Phänomen dar, welches amibivalent besetzt ist. Im schulpädagogischen Diskurs verweist der Begriff Heterogenität allgemein auf Unterschiede oder Differenzen zwischen Schüler*innen und wird in unterschiedliche Differenzkategorien gefasst wie schulische Leistung, kultureller und ethnischer Hintergrund, Geschlecht, soziales Herkunftsmilieu, Behinderung oder Generation. Dabei werden Differenzen als Erschwernis und Belastung markiert, die in der pädagogischen Lehrpraxis bewältigt werden müssen, oder auch als Chance und Ressource für Lern- und Bildungsprozesse aufgegriffen.
Neben der Vermittlung eines Verständnis von Differenz entlang einer sozial-konstruktivistischen Perspektive sind für das Seminar folgende Prämissen leitend: Die Studierende sollen eigene Erfahrungen reflektieren, verschiedene Perspektiven und aktuelle Befunde aus dem Forschungsdiskurs zu Heterogenität und Differenz kennen und verstehen lernen und der eigenen Einstellungen und Haltungen zu diesem Thema bewusst werden. Über einen Vergleich des deutschen Schulsystems mit skandinavischen Schulen erfolgt eine Auseinandersetzung und Reflexion behindernder Strukturen und institutioneller Diskriminierung verschiedener Gruppen von Schüler*innen. Auf diese Weise soll der Blick für Differenzherstellung sowie Barrieren und Behinderungen der sozialen Teilhabe bestimmter Personengruppen in Schule und Unterricht geschärft werden. Zudem wird sich dem Begriff der Inklusion genährt.

Die Veranstaltungssitzungen finden synchron und asynchron ausschließlich digital statt.

Das Seminar richtet sich an alle Studierende ab dem dritten Fachsemester.
Für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik

Friday: 08:00 - 12:00, fortnightly (from 16/04/21) n.a
Dr. Edina Schneider
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Soziale Differenzkonstruktion in Schule und Unterricht - (er)kennen, verstehen und reflektieren " GRUPPE 3 Course details

Heterogenität ist seit der Jahrtausendwende zu einem zentralen schulpädagogischen Begriff avanciert, wenn es um die Beschreibung schulischer und unterrichtlicher Realität geht. Gleichwohl stellt Heterogenität ein ebenso zentrales wie komplexes Phänomen dar, welches amibivalent besetzt ist. Im schulpädagogischen Diskurs verweist der Begriff Heterogenität allgemein auf Unterschiede oder Differenzen zwischen Schüler*innen und wird in unterschiedliche Differenzkategorien gefasst wie schulische Leistung, kultureller und ethnischer Hintergrund, Geschlecht, soziales Herkunftsmilieu, Behinderung oder Generation. Dabei werden Differenzen als Erschwernis und Belastung markiert, die in der pädagogischen Lehrpraxis bewältigt werden müssen, oder auch als Chance und Ressource für Lern- und Bildungsprozesse aufgegriffen.
Neben der Vermittlung eines Verständnis von Differenz entlang einer sozial-konstruktivistischen Perspektive sind für das Seminar folgende Prämissen leitend: Die Studierende sollen eigene Erfahrungen reflektieren, verschiedene Perspektiven und aktuelle Befunde aus dem Forschungsdiskurs zu Heterogenität und Differenz kennen und verstehen lernen und der eigenen Einstellungen und Haltungen zu diesem Thema bewusst werden. Über einen Vergleich des deutschen Schulsystems mit skandinavischen Schulen erfolgt eine Auseinandersetzung und Reflexion behindernder Strukturen und institutioneller Diskriminierung verschiedener Gruppen von Schüler*innen. Auf diese Weise soll der Blick für Differenzherstellung sowie Barrieren und Behinderungen der sozialen Teilhabe bestimmter Personengruppen in Schule und Unterricht geschärft werden. Zudem wird sich dem Begriff der Inklusion genährt.

Die Veranstaltungssitzungen finden synchron und asynchron ausschließlich digital statt.

Das Seminar richtet sich an alle Studierende ab dem dritten Fachsemester.
Für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik

Dates on Tuesday. 20.04.21, Tuesday. 27.04.21, Tuesday. 11.05.21, Tuesday. 25.05.21, Tuesday. 08.06.21, Tuesday. 22.06.21, Tuesday. 06.07.21 10:00 - 14:00, Room: (synchron), (asynchron), (asynchron / synchron)(+1 more) Dr. Edina Schneider
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar "Soziale Differenzkonstruktion in Schule und Unterricht - (er)kennen, verstehen und reflektieren " GRUPPE 4 Course details

Heterogenität ist seit der Jahrtausendwende zu einem zentralen schulpädagogischen Begriff avanciert, wenn es um die Beschreibung schulischer und unterrichtlicher Realität geht. Gleichwohl stellt Heterogenität ein ebenso zentrales wie komplexes Phänomen dar, welches amibivalent besetzt ist. Im schulpädagogischen Diskurs verweist der Begriff Heterogenität allgemein auf Unterschiede oder Differenzen zwischen Schüler*innen und wird in unterschiedliche Differenzkategorien gefasst wie schulische Leistung, kultureller und ethnischer Hintergrund, Geschlecht, soziales Herkunftsmilieu, Behinderung oder Generation. Dabei werden Differenzen als Erschwernis und Belastung markiert, die in der pädagogischen Lehrpraxis bewältigt werden müssen, oder auch als Chance und Ressource für Lern- und Bildungsprozesse aufgegriffen.
Neben der Vermittlung eines Verständnis von Differenz entlang einer sozial-konstruktivistischen Perspektive sind für das Seminar folgende Prämissen leitend: Die Studierende sollen eigene Erfahrungen reflektieren, verschiedene Perspektiven und aktuelle Befunde aus dem Forschungsdiskurs zu Heterogenität und Differenz kennen und verstehen lernen und der eigenen Einstellungen und Haltungen zu diesem Thema bewusst werden. Über einen Vergleich des deutschen Schulsystems mit skandinavischen Schulen erfolgt eine Auseinandersetzung und Reflexion behindernder Strukturen und institutioneller Diskriminierung verschiedener Gruppen von Schüler*innen. Auf diese Weise soll der Blick für Differenzherstellung sowie Barrieren und Behinderungen der sozialen Teilhabe bestimmter Personengruppen in Schule und Unterricht geschärft werden. Zudem wird sich dem Begriff der Inklusion genährt.

Die Veranstaltungssitzungen finden synchron und asynchron ausschließlich digital statt.

Das Seminar richtet sich an alle Studierende ab dem dritten Fachsemester.
Für LA Sek und Gym vorheriger oder gleichzeitiger Besuch der Einführungsvorlesung "Inklusion und soziale Differenzen in Schule und Unterricht" ODER des LSQ - B Basisseminars "Grundlagen inklusiver Pädagogik

Friday: 08:00 - 12:00, fortnightly (from 23/04/21) n.a
Dr. Edina Schneider
LSQ-Modul Teil B - Profilmodul Inklusion: Seminar: "Inklusion und Exklusion in Schule und Unterricht - Reflektieren, kritisch hinterfragen, Unterricht planen" Course details

Das Seminar ist als Onlineseminar geplant.
Nach einer ersten Begegnung mit den Themen Inklusion und sogenannte „Behinderung“, werden die historischen Linien und zentralen Begriffe eingeführt und anhand von empirischen Beispielen kritisch hinterfragt. In diesem Seminar sind sowohl die gemeinsame Erarbeitung des Verständnisses einer systemisch-konstruktivistischen Perspektive auf „Behinderung“ im Sinne von Lernbarrieren als auch die Betrachtung der Potentiale qualitativ-rekonstruktiver Arbeitsschritte für den Blick auf die Relation von Inklusion und Exklusion in Schule und Unterricht zentral. Anhand von Fallbeispielen aus verschiedenen Forschungskontexten, werden die Perspektiven der unterschiedlichen Akteur*innen wie Schüler*innen, Lehrer*innen, Eltern, Schuleiter*innen, aber auch erwachsene Menschen mit sog. „Behinderung“ analysiert und reflektiert. Auch die kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Erfahrungen und Einstellungen erhält einen geschützten Raum. Ein Exkurs in die Schulsysteme von zwei weiteren Länder erweitern den Blick auf das Seminarthema und schärfen die Wahrnehmung der Besonderheiten des deutschen Schulsystems. Zudem wird die Gelegenheit gegeben, sich mit der Kooperation im gemeinsamen Unterricht auseinanderzusetzen sowie ein Modell zur Planung und Durchführung inklusiven Unterrichts kennenzulernen und eigenständig zu erproben/anzuwenden.
Seminarleistungen: Kurzinput, Protokoll inkl. Reflektion einer Teilsitzung, Skizze einer Unterrichtsplanung

Tuesday: 10:30 - 12:00, weekly (from 13/04/21), Das Seminar ist als Onlineveranstaltung geplant. Nach einer ersten Begegnung mit den Themen Inklusion und sogenannte „Behinderung“, werden die historischen Linien und zentralen Begriffe eingeführt und anhand von empirischen Beispielen kritisch hinterfragt n.a
Anika Elseberg
Mental stark durch die Prüfung - Bestanden wird im Kopf Course details

Mental stark durch die Prüfung - Bestanden wird im Kopf

Der Puls rast, die Hände zittern, Im Kopf ist nur noch Leere. Prüfungsangst macht Prüfungen zur Qual. Während eine gesunde Aufregung sogar die Leistung fördert, bewirkt Angst genau das Gegenteil. Der Studierende kann sich nicht mehr konzentrieren.

Im Seminar stellen wir Techniken vor, um auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren zu können - denn ? Bestanden wird im Kopf?!

Dozentinnen: Anja Beck und Andrea Herz, Diplom-Psychologinnen
Als ehemalige Psychologiestudentinnen der MLU Halle-Wittenberg wissen Andrea und Anja von der Herz und Beck GbR sehr gut, wie Chaos im Kopf und Prüfungsängste einen lähmen können. Entsprechend haben sie es sich auf die Fahne geschrieben Studierende dabei zu unterstützen, ein Mindset zu entwickeln, dass Sie gesund und erfolgreich durchs Studium bringt - ganz nach dem Motto: anders denken I anders handeln.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des MLU-Projektes "Studentisches Gesundheitsmanagement" in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse statt.

Zugangslink zum Online-Seminar: https://conf.uni-halle.de/b/sab-xsd-dpl-cad

Dates on Thursday. 24.06.21 16:15 - 17:45, Room: (MLUconf: https://mluconf.uni-halle.de/b/sab-xsd-dpl-cad) Sabrina Funk,
Dipl.-Psych. Anja Beck,
Andrea Herz
Mittagsklatsch Course details

Liebe Studierende,
die Pandemie hat unseren Alltag stark im Griff - das gilt vor allem für euren Studi-Alltag!

Alleine zu Hause oder gar bei den Eltern vor dem Laptop zu sitzen, kein gemeinsames Mittagessen in der Mensa, der Austausch mit den Kommilitonen*innen während einer Kaffeepause fällt ebenfalls aus. All das, was für euch sonst völlig normal war und zum Studium gehörte, leidet unter der Corona-Pandemie extrem. Wir vom Wohlfühlcampus (Studentisches Gesundheitsmanagement der MLU) möchten dagegen etwas unternehmen.

Wir können zwar die Pandemie nicht beseitigen, dennoch euch die Möglichkeit bieten den Austausch untereinander zu fördern. Deshalb gibt es ab sofort JEDEN MITTWOCH von 12.00 - 12.45 Uhr den "Mittagsklatsch". Während ihr gemütlich euer Mittagessen zu euch nehmt oder einen Kaffee trinkt, habt ihr die Möglichkeit euch ohne Anmeldung in den MLUconf-Raum einzuwählen und euch zu ganz unterschiedlichen Themen auszutauschen. Eine aktive Bewegungseinheit schließt jeden Mittagsklatsch ab, so dass ihr gestärkt die nächste Vorlesung bestreiten könnt.

HIER GEHT´S DIREKT ZUM MITTAGSKLATSCH: https://mluconf.uni-halle.de/b/sab-wdp-8hy-oyf
--> ESSEN UND TRINKEN IST WÄHRENDDESSEN ERLAUBT smile

Gemeinsam werden wir Themen ansprechen und notieren, die euch in eurem Studium (in Halle) unterstützen können. Alle Diskussionsergebnisse werden wir hier dann im Nachgang veröffentlichen.
Zudem habt ihr jederzeit die Möglichkeit über das Forum in dieser Veranstaltung gegenseitig in Kontakt zu treten - Nutzt die Chance zum Austausch!

Dein Wohlfühlcampus
Studentisches Gesundheitsmanagement der MLU

Wednesday: 12:00 - 12:45, weekly (from 21/04/21) n.a
Sabrina Funk
Modul 2: „Lebenswelten und Sozialisation von Kindern und Jugendlichen“ - Seiteneinstieg (SE@MLU-2020) Course details

In diesem Modul steht im Vordergrund, dass Schüler*innen immer auch als Kinder und Jugendliche in anderen Lebenswelten beheimatet sind. Dort, aber auch durch nicht intentionale Wirkungen von Schule und Unterricht werden sie in ihrer Entwicklung und Biographie beeinflusst. Hier stehen theoretische Ansätze und Studien im Zentrum sowie die fallbezogene, exemplarische Auseinandersetzung mit einem der Themen im Rahmen einer eigenen Fallanalyse. Inhalte sind Sozialisation, Heterogenität, Bildungsungleichheit und Peerwelten in und außerhalb von Schule, die zur Professionalisierung des Lehrer*innenhandelns als Anforderung und auch Begrenzung pädagogischer Absichten zu reflektieren sind.

The course times are not decided yet. Prof. Rolf-Torsten Kramer,
Dr. Sabine Gabriel,
Susanne Schütz
Onlinelehre Basic Plattform Webinar Course details Dates on Wednesday. 11.11.20 - Thursday. 12.11.20 13:30 - 15:00, Room: (Webinar-Raum (Info per Mail)) Melanie Grießer,
Dr. Christian Dette,
Frauke Heinze
Steuerungsgespräch Betriebsärztlicher Dienst Course details The course times are not decided yet. N.N.
Tandem Japanisch-Deutsch Online Course details The course times are not decided yet. Susanne Schulz,
Dr. Hitomi Otsuka
GEO.06592 ASQ Web Mapping Course details

Etwa 80 Prozent aller politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen basieren heute auf einem Raumbezug. Entsprechend gewinnen in vielen Ausbildungszweigen der Universität raumbezogene, digitale Daten und zugehörige Informationstechnologien zur Datenverarbeitung immer mehr an Bedeutung. Insbesondere in den Naturwissenschaftlichen Fächern, aber auch zunehmend in den Geistes- und Wirtschaftswissenschaften, ist die Vermittlung von raumbezogenen Prozessen relevant. Im Rahmen des ASQ-Moduls stehen Theorie und Praxis zur Generierung von Online-Karten und Services zur Analyse / Visualisierung von interdisziplinären Fachinformationen im Fokus. Die neuen Potenziale zur raumbezogenen Datenvisualisierung, die sich mit den an der MLU verfügbaren Esri-Campuslizenzen (Weltmarktführer im GIS-Bereich) verbinden, werden dabei ebenso in den Blickpunkt gestellt wie Open Source Technologien.

Thursday: 15:30 - 17:00, weekly (from 15/04/21), Location: (online synchron (https://mluconf.uni-halle.de/b/det-3k0-7yn-a2u) oder online asynchron (Opencast))
Dr. Detlef Thürkow