MA Governance und Gewaltenteilung

Die Migrations- und Integrationspolitik der Europäischen Union
Aktionen:
Link-intern Zurück zur letzten Auswahl
  Zeit:
Dienstag: 14:15 - 15:45, wöchentlich (ab 05.04.2011), Ort: Hörsaal C [Mel]
Termine am Di. 20.09. 11:00 - 13:00, Ort: (Hörsaal XX [Mel])
Semester:
SS 2011
  Erster Termin:
Di., 05.04.2011, 14:15 - 15:45, Ort: Hörsaal C [Mel]
Vorbesprechung:
keine
  Veranstaltungsort:
Hörsaal C [Mel] Di. 14:15 - 15:45 (15x)
(Hörsaal XX [Mel]) Di. 20.09. 11:00 - 13:00
 
  DozentInnen:
  Veranstaltungstyp:
Seminar in der Kategorie Offizielle Lehrveranstaltungen
 
  Kommentar/Beschreibung:
Zielgruppe:
Sie bringen Grundkenntnisse am Funktionieren der EU mit (oder können diese rasch aufholen)? Sie haben Interesse an der inhaltlichen Ausgestaltung und Kritik der EU-Politik zu Migration und Integration? Sie wollen anhand dieses aktuellen und dynamischen Politikfeldes – der europäischen Migrations- und Integrationspolitik – lernen, wie sie eine policy-Analyse zur Europäischen Union erstellen?
Dann sind Sie in diesem Seminar richtig: Hier üben Sie die politikwissenschaftlichen Werkzeuge der policy-Forschung praktisch ein. Sie lernen, in mehreren Schritten systematisch eine eigene Studie zu schreiben, mit Ihren Kommilitoninnen auszutauschen und mit der Seminarleiterin zu reflektieren.

Inhalt:
Die europäische Migrations- und Integrationspolitik hat seit zehn Jahren beachtliche gesetzgeberische Aktivitäten entfaltet und hohe Bindungswirkung für die EU-Mitgliedstaaten erzielt. Zu Recht steht sie aber auch immer wieder im Fadenkreuz der Kritik v. a. flüchtlingsrechtlich engagierter Gruppen. In unserem Seminar prüfen wir daher in vier Schritten, wie dieses Politikfeld strukturiert ist und wie es sich entwickelt:

Im ersten Schritt untersuchen wir, wie angesichts erheblicher Interessen- und Kompetenzkonflikte der Mitgliedstaaten eine solche Politik zustande kommt, welche Akteure diese Politik gestalten und wie diese dann in nationales Recht und in nationale Praxis übersetzt wird.
Wir analysieren sodann, wie sich das europäische Migrationsregime inhaltlich ausgestaltet und welche Perspektiven sich erschließen.
Drittens diskutieren und entwickeln wir Beurteilungsmaßstäbe für die Ergebnisse dieser policies.
Schließlich prognostizieren wir, auf welche Weise und unter welchen Bedingungen sich künftig die Politik zu Migration und Integration kohärenter und transparenter gestalten lässt.

Arbeitstechniken: Im Verlauf des Seminars lernen Sie systematisch, eine eigene Politikfeld-Analyse zu erstellen. Die Seminarleiterin begleitet die einzelnen Schritte mit persönlichen Reflexionsgesprächen.

Baustein 1: Methoden der policy-Analyse
Baustein 2: Eigene Fragestellung und Checklisten für Exposés
Baustein 3: Das eigene Exposé erfolgreich gestalten
Baustein 4: Das Exposé diskutieren und erweitern
Baustein 5: Vom Entwurf zur eigenen Studie
  Studiengänge (für):
Master-Studiengänge, sowie auslaufende Diplom- und Magister-Studiengänge, Lehramt
  SWS:
2
  Sonstiges:
Zum Einlesen:
Petra Bendel 2009: Europäische Migrationspolitik. Bestandsaufnahme und Trends, Friedrich-Ebert-Stiftung, Bonn. Online unter: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/06306.pdf.
Petra Bendel 2010: Integrationspolitik der Europäischen Union, Friecrich-Ebert-Stiftung, Bonn. Online unter: http://library.fes.de/pdf-files/wiso/07550.pdf.
Ein Handapparat wird in der vorlesungsfreien Zeit in der Bibliothek zur Verfügung gestellt, ein interner Downloadbereich unter Studip eingerichtet.
  ECTS-Kreditpunkte:
5
  Studienbereiche:
 
  Heimat-Einrichtung:
Politikwissenschaft