PS (BA-VM-S) Was war die DDR? Historische und politische Erklärungen und Debatten zur Geschichte des SED-Staates

Actions:
Link-intern Return to last selection
  Time:
Tuesday: 14:00 - 16:00, weekly (from 06/10/09), Location: (SR 212)
Semester:
WS 2009/10
  First appointment:
Tue.., 06.10.2009, 14:00 - 16:00, Room: (SR 212)
Preliminary discussion:
none
  Course location:
(SR 212)
 
  Lecturer:
Dr. Patrice G. Poutrus
  Course type:
Preseminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
 
  Commentary/Description:
Nach dem Untergang der DDR wurden der Nachwelt aus den Büros der Staatspartei, ihrer Blockparteien und Massenorganisationen, den staatlichen Verwaltungen und übrigen Institutionen des SED-Staates äußerst umfangreiche Archivmaterialien überliefert. Der weitgehend ungehinderte Zugang zu diesen Quellen war und ist für die historische Forschung eine bisher einmalige Situation und Herausfordrung, die eine rasante Forschungskonjunktur auslöste und zur Gründung von mindestens drei außeruniversitären Forschungsinstituten und einer Bundesstiftung führte. Zugleich waren die zurückliegenden 20 Jahre durch anhaltende öffentliche Debatten zur DDR-Geschichte und ihrer Erforschung gekennzeichnet. Zwei Enquetekommissionen des Bundestages, die "Sabrow-Kommission" beim Kulturstaatsminister im Bundeskanzleramt, vielfältigste Zeitzeugen-Initiativen und eine unübersehbare Flut von Veröffentlichungen beschäftigten sich mit der Frage: Was war die DDR? In diesem Kurs soll diese Frage nicht abschließend beantwortet werden. Vielemehr wird es darum gehen, das für die Zeitgeschichte typische Spannungsverhältnis zwischen zeithistorischer Forschung und Zeitzeugenschaft am Beispiel der DDR-Geschichte zu untersuchen und dabei nach Themen, Akteuren, Kontroversen und Perspektiven zu fragen.
Basisliteratur: Rainer Eppelmann u. a. (Hg.): Bilanz und Perspektiven der DDR-Forschung, Paderborn u. a. 2003.
  SWS:
2
  Study modules:

  Fields of study:
 
  Home institute:
Leitung des Instituts für Geschichte
beteiligte Einrichtung:
Zeitgeschichte