MLU
SOZ.06318.01 - Methoden der Datenerhebung und der qualitativen Datenanalyse (M1b) (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch
SOZ.06318.01 5 CP
Modulbezeichnung Methoden der Datenerhebung und der qualitativen Datenanalyse (M1b)
Modulcode SOZ.06318.01
Semester der erstmaligen Durchführung
Fachbereich/Institut Institut für Soziologie
Verwendet in Studiengängen / Semestern
  • Informatik (180 LP) (Bachelor) > Informatik Informatik180, Akkreditierungsfassung gültig ab WS 2018/19 > Bereich Quantitative und qualitative Sozialforschung
  • Soziologie (60 LP) (Bachelor) > Soziologie Soziologie60, Akkreditierungsfassung gültig ab WS 2017/18 > Pflichtmodule
Modulverantwortliche/r
Weitere verantwortliche Personen
Prof. Dr. Oliver Arránz Becker
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
  • Fähigkeit, Forschungsfragen und Hypothesen zu spezifizieren und im Rahmen eines adäquaten Designs zu `operationalisieren`
  • Kenntnis der verschiedenen Varianten der Erhebung von Daten mittels Befragung, Beobachtung und Inhaltsanalyse
  • Einsicht in die Potentiale und Begrenztheiten verschiedener Verfahren der Datenerhebung; Wissen um technische Abläufe ihres Einsatzes sowie der Auswahl und Konstruktion spezifischer Erhebungs- und Messinstrumente
  • Kenntnis verschiedener Varianten der Stichprobenziehung
  • Kenntnis verschiedener Verfahren qualitativer Datenanalyse
Modulinhalte
  • Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Methoden der Datenerhebung in der empirischen Sozialforschung und führt in Methoden der Auswertung qualitativer Daten ein. Behandelt werden folgende Themen: Überblick über verschiedene Forschungsdesigns und Datentypen; Auswahlverfahren: Verschiedene Formen der Zufallsauswahl, bewusste Auswahlen und theoretisches Sampling; Unterschiedliche Formen der Datenerhebung: mündliche, schriftliche Befragung; qualitatives Interview, Beobachtung, Inhaltsanalyse, Gruppendiskussion, teilnehmende Beobachtung etc.; Probleme der Zuverlässigkeit und Gültigkeit. Dabei werden Stärken und Schwächen der verschiedenen Verfahren diskutiert. Weiterhin wird eine Einführung in die Grundzüge der Auswertung qualitativer Daten gegeben (grounded theory, objektive Hermeneutik, Idealtypenbildung, dokumentarische Methode, etc.).
  • In der Übung wird der Stoff der Vorlesung reflektiert und veranschaulicht.
Lehrveranstaltungsformen Vorlesung (2 SWS)
Kursus
Übung (1 SWS)
Kursus
Kursus
Unterrichtsprachen Deutsch, Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester Semester
Angebotsrhythmus Modul jedes Sommersemester
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Prüfungsebene
Credit-Points 5 CP
Modulabschlussnote LV 1: %; LV 2: %; LV 3: %; LV 4: %; LV 5: %.
Faktor der Modulnote für die Endnote des Studiengangs 1
Hinweise
Die Prüfungsform wird zu Beginn des Semesters festgelegt.
Modulveran­staltung Lehrveranstaltungs­form Veranstaltungs­titel SWS Workload Präsenz Workload Vor- / Nach­bereitung Workload selbstge­staltete Arbeit Workload Prüfung incl. Vorbereitung Workload Summe
LV 1 Vorlesung Vorlesung 2 0
LV 2 Kursus Literaturstudium 0
LV 3 Übung Übung 1 0
LV 4 Kursus Selbststudium 0
LV 5 Kursus Klausurvorbereitung 0
Workload modulbezogen 150 150
Workload Modul insgesamt 150
Prüfung Prüfungsvorleistung Prüfungsform
LV 1
LV 2
LV 3
LV 4
LV 5
Gesamtmodul
Klausur oder elektronische Klausur oder Klausur im Antwort-Wahl-Verfahren oder elektronische Klausur im Antwort-Wahl-Verfahren
Wiederholungsprüfung
Regularien Teilnahme­voraussetzungen Angebots­rhythmus Anwesenheits­pflicht Gewicht an Modulnote in %
LV 1
Sommersemester Nein %
LV 2
Sommersemester Nein %
LV 3
Sommersemester Nein %
LV 4
Sommersemester Nein %
LV 5
Sommersemester Nein %