MLU
SOZ.07512.01 - Modellierung qualitativer Daten (MQD) (Vollständige Modulbeschreibung)
Originalfassung Englisch
SOZ.07512.01 5 CP
Modulbezeichnung Modellierung qualitativer Daten (MQD)
Modulcode SOZ.07512.01
Semester der erstmaligen Durchführung
Fachbereich/Institut Institut für Soziologie
Verwendet in Studiengängen / Semestern
  • Soziologie (MA45/75 LP) (Master) > Soziologie SoziologieMA45/75, Akkreditierungsfassung gültig ab WS 2021/22 > Pflichtmodule
Modulverantwortliche/r
Weitere verantwortliche Personen
Prof. Dr. Christian Papilloud
Teilnahmevoraussetzungen
Kompetenzziele
  • Methodologische Kenntnisse der Modellierung von qualitativen Daten
  • Übersicht der existierenden Anwendungen
  • Installation von Anwendungen und Wartung
  • Preprocessing von Textdateien in unterschiedlichen Formaten
  • Durchführung der Modellierung
  • Interpretation der Modelle
  • Graphische Wiedergabe der Ergebnisse
Modulinhalte
Die Lehrveranstaltung ist eine Einführung in die Modellierung von qualitativen
Daten bes. von Textdateien im Rahmen von Topic-Modell-Analysen. In dieser
Lehrveranstaltung wird die T-Modellierung von qualitativen Daten von anderen
Methoden der Auswertung von solchen Daten kontrastiert und in ihren
Grundeigenschaften erklärt. Die Lehrveranstaltung führt in die existierenden
Anwendungen ein, die bes. geeignet sind, um solche T-Modelle herzustellen. Sie
erklärt, wie solche Anwendungen installiert werden, und sie zeigt am Beispiel
einer Anwendung, wie dies in Windows, MacOS und Linux erfolgt. Die
Lehrveranstaltung erklärt ebenfalls, wie qualitative Daten behandelt werden, um
von solchen Anwendungen aufgenommen und behandelt zu werden. Sie zeigt an
unterschiedlichen Datensätzen von qualitativen Daten, wie T-Modelle gebildet
werden. Sie erklärt, wie solche Modelle interpretiert werden. Sie zeigt, wie
die Ergebnisse von solchen Modellen graphisch aufarbeitet werden können, um
solche Abbildungen später in Berichten/Veröffentlichungen verwenden zu können.
Die Lehrveranstaltung erfordert von den Studierenden, dass sie mit ihrem Laptop
arbeiten und sich mit dem Uni-Netzwerk per WLAN verbinden können.
Lehrveranstaltungsformen Seminar (2 SWS)
Kursus
Kursus
Kursus
Unterrichtsprachen Deutsch, Englisch
Dauer in Semestern 1 Semester Semester
Angebotsrhythmus Modul jedes Wintersemester
Aufnahmekapazität Modul unbegrenzt
Prüfungsebene
Credit-Points 5 CP
Modulabschlussnote LV 1: %; LV 2: %; LV 3: %; LV 4: %.
Faktor der Modulnote für die Endnote des Studiengangs 1
Modulveran­staltung Lehrveranstaltungs­form Veranstaltungs­titel SWS Workload Präsenz Workload Vor- / Nach­bereitung Workload selbstge­staltete Arbeit Workload Prüfung incl. Vorbereitung Workload Summe
LV 1 Seminar Seminar 2 0
LV 2 Kursus Selbststudium 0
LV 3 Kursus Hausarbeit 0
LV 4 Kursus Literaturstu. 0
Workload modulbezogen 150 150
Workload Modul insgesamt 150
Prüfung Prüfungsvorleistung Prüfungsform
LV 1
LV 2
LV 3
LV 4
Gesamtmodul
Hausarbeit
Wiederholungsprüfung
Regularien Teilnahme­voraussetzungen Angebots­rhythmus Anwesenheits­pflicht Gewicht an Modulnote in %
LV 1
Wintersemester Nein %
LV 2
Wintersemester Nein %
LV 3
Wintersemester Nein %
LV 4
Wintersemester Nein %