Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Seminar: Ökonomische Zonen und transnationale Märkte - Details
You are not logged in.

General information

Course number BA: SE_II A
Semester SS 2019
Current number of participants 5
Home institute Seminar für Ethnologie
Courses type Seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
First date Wed , 03.04.2019 10:15 - 11:45, Room: Seminarraum Ethnologie
Pre-requisites Literaturempfehlung: Koray Caliskan and Michel Callon. 2010. „Economization, Part 2: A Research Programme for the Study of Markets”. Economy and Society 39(1):1-32.
Performance record Studienleistung: Wird in der ersten Stunde bekannt gegeben
Modulleistung: Hausarbeit
Studiengänge (für) BA Ethnologie
SWS 2

Course location / Course dates

Seminarraum Ethnologie Wednesday: 10:15 - 11:45, weekly (from 03/04/19) (14x)

Comment/Description

Grenzüberschreitende Produktionsprozesse sowie Kapital und Warenströme sind aus den Marktökonomien der heutigen globalisierten Welt nicht wegzudenken. Doch was sind eigentlich Märkte? Wie entstehen Marktbeziehungen, auch über staatliche Grenzen hinweg? Und welche Akteure sowie Technologien sind an diesen Prozessen beteiligt? Im Rückgriff auf analytische Ansätze und ethnographische Studien der Ethnologie sowie der Science and Technology Studies beschäftigt sich das Seminar mit den oben genannten Fragen. Im ersten Schritt wird untersucht, wie Märkte und Marktbeziehungen charakterisiert, und wie sie ethnographisch greifbar und anthropologisch analysierbar gemacht werden können. Im zweiten Schritt verorten wir Märkte in den lokalen Kontexten ökonomischer Zonen, die in verschiedenen Ecken der Welt entstehen und die globalen Kapital- und Warenströme ermöglichen. In diesen Kontexten betrachten wir beispielsweise Dynamiken zwischen staatlichen und ökonomischen Akteuren und wie diese ökonomischen Zonen zu Räumen von Kämpfen, Aushandlungen, Hoffnungen sowie infrastruktureller Gewalt werden.