MLU
Seminar: MA: Medienindustrien und Mediensysteme - Seminar 2 - Details
You are not logged in.

General information

Semester SS 2021
Current number of participants 17
maximum number of participants 20
Home institute Medien- und Kommunikationswissenschaft
Courses type Seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
Next date Tue , 18.05.2021 13:00 - 14:30, Room: (101)

Course location / Course dates

(101) Tuesday: 13:00 - 14:30, weekly (14x)

Comment/Description

Das Modul besteht aus zwei Seminaren, die beide für Sie verpflichtend sind.
In diesem Doppelseminar widmen wir uns einem neuen Fachgebiet der Medien- und Kommunikationswissenschaft, das unter der Bezeichnung «Media Industry Studies» in den letzten zehn Jahren zu einem Kernbereich angloamerikanischer und europäischer Forschung geworden ist. Zum einen geht es im Seminar um theoretische, historische und methodische Zugänge, die der Erforschung der Film-, Fernseh- und anderer Branchen sowie der von ihnen beschäftigten Professionen dienen. Im Brennpunkt steht dabei nicht die alte (soziologische) Frage nach der «production of culture», also wie etwa Filme oder Serien zu Artefakten der Populärkultur werden, sondern jene nach den «cultures of production» selbst, also nach den Bedingungen kreativer oder technischer Arbeit, ihren Organisationsweisen und Erfahrungswelten. Zum anderen widmet sich das Seminar aktuellen Gegenständen der Forschung und damit auch der Frage, was zur Zeit in der Medienbranche passiert, dort als krisenhaft verhandelt oder in neuen Organisationsmodi, Technologien, Geschäftsmodellen, Regulierungsansätzen und Formen kreativer Arbeit umgesetzt wird. Lektüre zur Einführung: Jennifer Holt und Alisa Perren (Hg.) Media Industries: History, Theory, and Method. Chichester: Wiley-Blackwell, 2009. Mark Deuze und Mirjam Prenger (Hg.) Making Media: Production, Practices, and Professions. Amsterdam: Amsterdam University Press, 2019.

Lernziele: Mit dem Seminar erhalten Sie einen intensiven, umfassenden Einblick in ein sich konstant erweitertendes, aktuelles Forschungsfeld der Medien- und Kommunikationswissenschaft. Gemäß Modulhandbuch kennen Sie am Ende des Kurses die einschlägige aktuelle internationale Forschung, verstehen deren zentrale Debatten, Ansätze, Begriffe und Methoden und sind in der Lage, das Gelernte im Rahmen eigener exemplarischer Forschungsprojekte umzusetzen. Neben Überblickskenntnissen in einem neuen Forschungsbereich der Medien- und Kommunikationswissenschaft erwerben sie somit insbesondere auch die Befähigung, Strukturen, Prozesse und Praktiken der Produktion und Distribution von Medien der Massenkommunikation zu identifizieren, zu beschreiben und kritisch im Kontext sozialer oder kultureller Fragen zu reflektieren.

Studien- und Modulleistung: Das Modul sieht insgesamt 300 studentische Arbeitsstunden vor, davon entfallen 60 auf das Seminar, 180 auf dessen Vor- und Nachbereitung sowie weitere 60 auf das Schreiben einer Hausarbeit. Als Studienleistungen sind acht Lektürekarten sowie ein Referat vordefiniert. Seinem Ziel einer Einführung in ein neues Fachgebiet gemäß ist der Kurs lektüreintensiv; die Lektüre vorwiegend englischsprachiger Texte wird vorausgesetzt. Praktische Interessen und Erfahrungen in unterschiedlichsten Bereichen der Medien- und IT-Branche sind ausdrücklich erwünscht.

Admission settings

The course is part of admission "Medienindustrien".
Es können sich max. 20 TeilnehmerInnen anmelden: wer im Seminar 1 ist, muss auch Seminar 2 belegen; denn beide bilden zusammen ein Modul.
The following admission rules apply:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 12.03.2021, 23:59. Addional seats may be added to a wait list.