MLU
Seminar: (BA-VV, BA-S) `Späte` Kreuzzüge - Details
You are not logged in.

Module assignments

Comment/Description

Die klassische Zählung der Kreuzzüge endet mit dem Tunisfeldzug Ludwigs IX . von Frankreich (1270); und mit dem Fall Akkons (1291), der letzten Bastion des christlichen Königreichs Jerusalem, endet in vielen Darstellungen auch das Zeitalter der Kreuzzüge. Man kann indes mit Fug bezweifeln, daß die Bedeutung des Phänomens „Kreuzzug“ in den beiden folgenden Jahrhunderten abnimmt. Tatsächlich spielt die Planung, Finanzierung und Durchführung von Kreuzzügen in der Politik des Papsttums und der europäischen Königshöfe, aber auch in der Lebenswelt des Adels eine große Rolle. Neben den „klassischen“ Kreuzzügen ins Heilige Land (die freilich über die Planungsphase nicht mehr hinauskommen) und kurzfristigen Raids gegen nordafrikanische Häfen kämpfen Kreuzfahrer auf der iberischen Halbinsel, im Baltikum, auf dem Balkan und im Ägäisraum, wo im 14. Jahrhundert sogar noch neue „lateinische“ Kreuzfahrerherrschaften entstehen. Zugleich führt das Papsttum mit seinen Verbündeten im späten 13. und frühen 14. Jahrhundert eine Reihe „politischer“ Kreuzzüge vor allem gegen seine italienischen Gegner.

Im Blick auf die ‚späten‘ Kreuzzüge werden wir im Seminar einen Überblick über wichtige Entwicklungen im spätmittelalterlichen Euromediterraneum erarbeiten. Dabei werden wir insbesondere danach fragen, welche Rolle die religiöse Legitimation von Kriegsgewalt für die Verdichtung monarchischer Staatlichkeit und die Herausbildung eines mediterranen Mächtesystems spielt. WARNUNG: Monokausale Erklärungen werden im Seminar nach Möglichkeit nicht verabreicht!

Als Studienleistung sind im Laufe des Semesters zwei Übungsaufgaben einzureichen, die die Abfassung der Hausarbeit (bzw. im Modul BA-S: die mündliche Prüfung) vorbereiten. Studienleistung sind weiterhin eine Sitzungs- bzw. Diskussionsleitung sowie ein Kurztest, der Grundkenntnisse der mittelalterlichen Geschichte prüft. Die Arbeit im Seminar bereitet auf die Ablegung von Studien- und Modulleistungen vor.

Zur Organisation: Da die Seminargruppe angesichts der Hygienevorgaben voraussichtlich im Hybridmodus stattfinden muß, wird die erste Sitzung digital durchgeführt. Eine rein digitale Teilnahme ist nicht geplant.

Admission settings

The course is part of admission "Beschränkte Teilnehmendenanzahl: (BA-VV, BA-S) `Späte` Kreuzzüge".
The following admission rules apply:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    Seats will be assigned in order of enrollment.
  • Enrollment possible from 22.03.2021, 00:00 to 12.04.2021, 23:59.