MLU
Seminar: Koloniales Wissen in Südasien  - Details
You are not logged in.

General information

Semester SS 2021
Current number of participants 9
Home institute Südasien-Seminar
Courses type Seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
Next date Thu , 20.05.2021 13:00 - 14:30, Room: (LuWu2, 2.OG, 2.14)
Studiengänge (für) BA Südasienkunde/South Asian Studies (EW: OSW.05746.01; HA: OSW.05745.01; RM: OSW.05742.01;
SM: OSW.05743.01)
BA Interkulturelle Südasienkunde (EW: OSW.05746.01; HA: OSW.05745.01; RM: OSW.05742.01;
SM: OSW.05743.01)
MA Südasienkunde/South Asian Studies (RV: OSW.05957.01; SE: OSW.05960.01; VH: OSW.05958.01)
Verwendbarkeit in anderen Studienprogrammen gemäß Vorgaben des jeweiligen Studienprogramms

Course location / Course dates

(LuWu2, 2.OG, 2.14) Thursday: 13:00 - 14:30, weekly (13x)

Fields of study

Comment/Description

Seit Aufkommen der postkolonialen Studien steht vermeintlich gesichertes Wissen über Südasien auf dem Prüfstand. Wissen und die Wissensvermittlung selbst war und ist als epistemische Gewalt wesentlicher Bestandteil von Herrschaftsausübung und daher ist besonders auch die Erforschung Südasiens einer näheren Betrachtung und Kritik unterworfen worden. Viele Theorien und Modelle des letzten Jahrhunderts, die zum Teil bis in das Alltagswissen fest etabliert sind, haben sich als eurozentrisch und nicht verallgemeinerbar erwiesen. Das wirkt auch auf die Selbstwahrnehmung Europas und seine Rolle in der Weltgeschichte zurück. Die Prozesse der Wissensgenerierung sind nicht einfach nachzuvollziehen und erfordern eine genaue Kontextualisierung und Analyse der beteiligten Personen und ihrer Motive sowie ihres Zusammenwirkens. In der Lehrveranstaltung soll anhand der „Biographie“ einiger Thesen und Theorien aufgezeigt werden, warum und an welchen Stellen diese Hinterfragung wichtig und notwendig ist, ob und wie aber auch althergebrachtes Wissen weiterhin bestehen kann. Die theoretischen Konzepte werden anhand ausgewählter konkreter Beispiele behandelt.