MLU
Advanced seminar: Wilhelm Herrmann: Ethik - Details
You are not logged in.

General information

Semester WS 2021/22
Current number of participants 0
Home institute Theologische Fakultät
Courses type Advanced seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
Next date Wed , 13.10.2021 20:30 - 22:00, Room: (SemR E)

Course location / Course dates

(SemR E) Wednesday: 20:30 - 22:00, weekly (15x)

Comment/Description

Wilhelm Herrmann, dessen Tod sich am 2. Januar zum hundertsten Mal jährt, ist v.a. als – liberal-theologischer – Lehrer von Karl Barth und Rudolf Bultmann bekannt. Dabei gehört er zu den bedeutendsten Theologen des Umbruchs vom 19. Zum 20. Jahrhundert. Seine ‚Ethik‘ ist sowohl ein ethischer Entwurf als auch ein fundamentaltheologisches Werk von höchstem Rang. Sie wurde von Ernst Troeltsch als eines der freiesten Werke ihrer Gattung gerühmt. In einem ersten Teil beschreibt Hermann, wie ethisches Denken und Wollen aus den natürlichen und sozialen Lebensvollzügen erwächst und welche Kategorien dabei leitend sind. Dabei zeigt sich für Herrmann, dass das Ethische gerade im Versuch zu seiner Vollendung in Zwiespälte führt. Eine Weise des Umgangs hiermit ist der christliche Glaube, der seinerseits in ethischen Kategorien verstanden wird. Ethik erweist sich für Herrmann mithin als Weg zur Religion. Der zweite Teil von Herrmanns ‚Ethik‘ entfaltet daher die Konstitution des christlich-ethischen Subjekts durch das innere und individuelle Erleben der Erlösung in Wiedergeburt und Bekehrung, um daran einen Entwurf des christlichen Lebens in den grundlegenden menschlichen Gemeinschaftsformen anzuschließen.
Im Seminar soll Herrmanns ‚Ethik‘ in der letzten (fünften) Auflage gelesen werden, da der Text an entscheidenden Stellen von der ersten Auflage abweicht. Zudem sollen Seitenblicke geworfen werden auf die gewichtige Auseinandersetzung von Ernst Troeltsch mit Herrmann.
Literatur: Wilhelm Herrmann, Ethik, Tübingen, 5. Aufl. 1913
Ernst Troeltsch, Grundprobleme der Ethik. Erörtert aus Anlaß von Herrmanns Ethik, in: Ders., Gesammelte Schriften, Bd. 2, Tübingen, 2. Aufl., 1922, 552-672 (abgedruckt auch in dem Band: W. Herrmann, Ethik [1. Aufl.] / E. Troeltsch, Grundprobleme der Ethik, hg. v. H. Kreß, Waltrop 2002; darin auch die Einleitungen des Hg.)
D. Korsch, Glaubensgewißheit und Selbstbewußtsein, Tübingen 1989, 74ff.; J. Dierken, Wollen und Erleben, Wilhelm Herrmann über Sittlichkeit und Religion, in: Ders., Selbstbewusstsein individueller Freiheit, Tübingen2005, 281ff.