MLU
Seminar: (BA-EM) Die extreme Rechte im geteilten Deutschland – Voraussetzungen, Entwicklungen und Rezeptionen in Ost und West - Details
You are not logged in.

Module assignments

Comment/Description

Rechtsextremistische Gruppen und Akteure und die durch sie verübte Gewalt sind in den letzten Jahren wieder verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Das Phänomen ist dabei alles andere als neu. Ein starker Anstieg politisch rechtsmotivierter Gewalt war etwa seit Ende der 1970er Jahre in der Bundesrepublik zu verzeichnen. Behörden, Ämter und Politiker spielten die Gefahren oft herab oder unterschätzten sie. In der DDR wurde die Existenz von Neonazis beinahe bis zuletzt geleugnet, da diese nicht in das Selbstverständnis der ostdeutschen Diktatur passten. Im Spannungsfeld des Ost-West-Konflikts war es insbesondere für Verantwortungsträger in der DDR aber auch für solche in Westdeutschland oftmals am leichtesten, die Verursacher rechtsextremistischer Gewalt im Nachbarland zu verorten. Mit dem Mauerfall waren es rechtsextreme Gruppen und Parteien, die effektiv die neue Situation zu nutzen wussten. Schon in den Jahren zuvor hatten sich die Szene-Kontakte über die Mauer hinweg intensiviert. Mit dem Beginn der 1990er Jahre traf dann eine zahlenmäßig große, aber noch unorganisierte ostdeutsche Neonaziszene auf geübte Parteikader und Funktionäre aus dem Westen, die in den neuen Bundesländern ihre Chance sahen, an Einfluss zu gewinnen.
Im Seminar wird es eingangs darum gehen, die Voraussetzungen für das Entstehen und Bestehen der rechtsextremen Szenen in beiden Staaten zu untersuchen, das heißt auch, der Frage nachzugehen, in welcher Form und Intensität sich der NS-Vergangenheit gewidmet worden ist. In der Folge sollen rechtsextreme Organisationen und deren Aktivitäten beleuchtet werden, dazu werfen wir einen Blick auf die jeweiligen Reaktionen aus Politik und Gesellschaft. Zu guter Letzt soll auch im Hinblick auf die Gewalttaten in den 1990er Jahre in Ostdeutschland und die vor allem im Feuilleton aufgegriffenen „Baseballschlägerjahre“ der Versuch unternommen werden, eine historisch-genetische Perspektive einzunehmen, um die Historizität der aktuellen Problematik des Rechtsextremismus in den neuen Bundesländern herauszuarbeiten.
Zu Klärung der Grundbegriffe sei empfohlen:
Samuel Salzborn: Rechtsextremismus. Erscheinungsformen und Erklärungsansätze, Bonn 2020.

Admission settings

The course is part of admission "Einführungsmodul Moderne SoSe".
The following admission rules apply:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    Seats will be assigned in order of enrollment.
  • This setting is active from 22.03.2021 00:00 to 12.04.2021 00:00
    It is allowed to enroll to max. 1 courses in this admission.
  • Enrollment possible from 22.03.2021, 00:00 to 12.04.2021, 23:59.
Assignment of courses: