MLU
Vorlesung: TE II - Sexualität, Ehe und Familie / - Details
Sie sind nicht in Stud.IP angemeldet.

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsname Vorlesung: TE II - Sexualität, Ehe und Familie /
Semester WS 2020/21
Aktuelle Anzahl der Teilnehmenden 4
Heimat-Einrichtung Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik
Veranstaltungstyp Vorlesung in der Kategorie Offizielle Lehrveranstaltungen
Erster Termin Mi., 04.11.2020 10:30 - 12:00, Ort: (FrSt Haus 31 R 142)
Teilnehmende ab 3. Semester
Voraussetzungen bestandene Module: Biblische Theologie, AT, NT
sowie Theologische Ethik I
Leistungsnachweis Hausarbeit
Studiengänge (für) LA Gym: Theologische Ethik II
LA Sek / LA Förd: Theologische Ethik II
SWS 2
Sonstiges Der Besuch des begleitenden Seminars
"Sexueller Missbrauch von Schutzbefohlenen in der katholischen Kirche. Zwischen Verharmlosung, Nulltoleranz und Prävention"
ergänzt die Vorlesung zum vollständigen Modul Theologische Ethik II.

Veranstaltungsort / Veranstaltungszeiten

(FrSt Haus 31 R 142) Mittwoch: 10:30 - 12:00, wöchentlich (13x)

Kommentar/Beschreibung

Sexualität ist eine Grunddimension menschlichen Lebens. Mit der Integration der eigenen Geschlechtlichkeit in das persönliche Selbstbild und der aktiven Gestaltung dieser Geschlechtlichkeit sind zentrale Aufgaben der Persönlichkeitsreifung und –entwicklung benannt. Das Individuum bearbeitet diese Aufgaben innerhalb eines zeitgeschichtlich und kulturell bestimmten gesellschaftlichen Rahmens.
Wer kompetent über Sexualität sprechen und ihre Bedeutung für das Gelingen oder Misslingen menschlichen Lebens verstehen will, muss daher zur Kenntnis nehmen, dass humane Sexualität durch biologische, soziologische, psychologische und kulturelle Vorgaben mitbestimmt wird. Diese Vorprägungen stecken die Grenzen des Feldes ab, welches durch eine theologische Ethik gestaltet werden kann.
Die Vorlesung beleuchtet naturale und kulturelle Vorgaben menschlicher Sexualität. Vor diesem Hintergrund legt sie dar, wie Sexualität, Ehe und Familie heute aus dem christlichen Glauben heraus verstanden und gelebt werden können.