MLU
Seminar: Privates und Öffentliches in der bosnischen, kroatischen und serbischen Kultur - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: Privates und Öffentliches in der bosnischen, kroatischen und serbischen Kultur
Subtitle Vertiefungsmodul Kulturwissenschaft – Südosteuropa. Kultur und Gesellschaft
Course number SLA.04317.04
Semester SoSe 2024
Current number of participants 1
Home institute Institut für Slavistik
Courses type Seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
Next date Tuesday, 21.05.2024 16:15 - 17:45

Rooms and times

No room preference
Tuesday: 16:15 - 17:45, weekly

Module assignments

Comment/Description

Privates und Öffentliches in der bosnischen, kroatischen und serbischen Gegenwartsliteratur

»Denn wenn es jedem von uns gelänge, sein Haus vor dem eigenen Land zu verteidigen, bliebe dem Land nicht weiß Gott was übrig.« (Bora Ćosić)
Die bosnische, kroatische und serbische Gegenwartsliteratur ist vielfach geprägt von den Erlebnissen der jugoslawischen Sezessionskriege sowie den gesellschaftlichen Transformationen, die in der Folge des Zerfalls Jugoslawiens viele öffentliche Bereiche betrafen, in ihren Folgen jedoch auch tief in familiäre Strukturen und persönliche Lebensentwürfe hineinreichten. Anhand einer Auswahl von Werken des vorwiegend 20. und 21. Jahrhunderts (Ćosić, Jergović, Albahari u.a.) sowie weiterer Materialien soll gezeigt werden, wie Privates und Öffentliches, oikos und polis, voneinander abgegrenzt und diese Grenzen neu verhandelt werden. Eine wichtige Rolle kommt dabei der Familie als einem starken strukturierenden Element südosteuropäischer Kulturen zu, das als hybrides Gebilde Merkmale sowohl des Privaten wie des Öffentlichen vereint und somit auch die Grenze zwischen Intimität und Publizität problematisiert. Thematisiert wird ebenso die Bedrohung des Privaten durch politisch disruptive Ereignisse (Krieg, Verfolgung, verdrängte Schuld etc) und die Rolle der Literatur als klassischem Ort der Veröffentlichung des Privaten wie der ‚Privatisierung‘ des Öffentlichen.