MLU
Seminar: Zukunftsszenarien und Gesellschaftskritik durch Simulation: Science-Fiction und (Anti)Utopie - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Course name Seminar: Zukunftsszenarien und Gesellschaftskritik durch Simulation: Science-Fiction und (Anti)Utopie
Subtitle Modul: Vertiefungsmodul Kulturwissenschaft – Russland. Kultur und Gesellschaft
Semester SS 2022
Current number of participants 4
expected number of participants 20
Home institute Institut für Slawistik
participating institutes Slawische Philologie / Literaturwissenschaft
Courses type Seminar in category Offizielle Lehrveranstaltungen
First date Fri., 08.04.2022 14:15 - 15:45
Type/Form Seminar
Performance record Studienleistung: Referat
Modulleistung: Hausarbeit
Studiengänge (für) MA Slavische Sprachen, Literaturen und Kulturen im europäischen Kontext (Russistik), MA IKEAS (mit Russlandstudien), Interessent*innen
SWS 2
ECTS points 5

Course location / Course dates

(Raum 3.01 / Adam-Kuckhoff-Str. 35) Friday: 14:15 - 15:45, weekly (11x)
n.a. Friday: 14:15 - 15:45, weekly

Module assignments

Comment/Description

Die Science Fiction (naučnaja fantastika) ist eine kulturelle Praxis, die insbesondere den technologischen Wandel, sowie allgemein einen gesellschaftlichen Fortschrittsgedanken und dessen Folgen für Gesellschaften ins Zentrum setzt, wobei diese Folgen jeweils spezifisch ausgeführt sind und beispielsweise Atomkrieg, Naturkatastrophen, Biotechnik, künstliche Intelligenz und Humanoide umfassen können. Das Seminar untersucht Texte der sowjetischen, anti-sowjetischen und postsowjetischen Science Fiction und Dystopie einschließlich ausgewählter Verfilmungen, z.B. Zamjatin, die Brüder Strugackij, I. Efremov, K. Bulyčev, T. Tolstaja, S. Luk’janenko oder D. Gluchovskij, wobei die Ambivalenz zwischen Utopie und Dystopie der in der Science Fiction entwickelten Gesellschaftsentwürfe herausgearbeitet werden sollen. Die Diskussion der sehr unterschiedlichen Zukunftsentwürfe und ihrer künstlerischen Strategien soll vor dem Hintergrund der jeweiligen gesellschaftlichen und politischen Kontexte erfolgen und das Potenzial der Science Fiction im Rahmen einer engagierten Kunst (Sartre) abstecken.
Diese Lehrveranstaltung ist im Studienbegleitprogramm von gender*bildet (Zertifikat Gender Studies) anrechenbar. Nähere Informationen finden Sie unter:
https://www.rektor.uni-halle.de/stabsstelle/vielfalt-chancengleichheit/gender_bildet/angebote_studierende/zertifikat/.