Homepage MLU Halle-Wittenberg
Current page:
Exercises: Ü (BA-EM) Die Politik der Wiedergutmachung: Die Auseinanders... - Details
 
  Ü (BA-EM) Die Politik der Wiedergutmachung: Die Auseinandersetzung mit NS-Unrecht im Deutschen Bundestag (1952-2001) und in der Volkskammer (1990)
Personal status:
Decline You have not been enrolled in this course.
Authorizations:
Blank Read: (Terminated)
Blank Write: (Terminated)
Actions:
Link-intern Return to last selection
  Time:
Thursday: 16:00 - 18:00, weekly (from 08/04/10)
Semester:
SS 2010
  First appointment:
Thu.., 08.04.2010, 16:00 - 18:00, Room: (SR 225)
Preliminary discussion:
none
  Course location:
(SR 225)
 
  Lecturer:
Dr. Patrice G. Poutrus
  Course type:
Exercises in category Offizielle Lehrveranstaltungen
 
  Commentary/Description:
Die Auseinandersetzung mit historischem Unrecht mündete im 20. Jahrhundert immer häufiger in politischen Forderungen nach symbolischer und materieller Entschädigung. Einen Präzedenzfall dafür bildete die deutsche Politik der "Wiedergutmachung" für die Opfer des Nationalsozialismus nach 1945. Obwohl diese Entwicklung inzwischen in der internationalen Debatte um Entschädigung historischen Unrechts wie auch in der zeithistorischen Forschung als beispielgebend angesehen wird, war diese Politik in der "alten" Bundesrepublik, der DDR und im vereinten Deutschland nie unumstritten. Prominenter Ort der Kontroversen um "Wiedergutmachung" war der Deutsche Bundestag und die freigewählte, letzte Volkskammer der DDR.
In dieser Übung soll anhand des Politikfeldes "Wiedergutmachung" der Wandel der parlamentarischen und politischen Kultur in Deutschland vom Luxemburger Abkommen (1952) bis hin zum Gesetz zur Gründung der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (2000) nachvollzogen und zugleich der Umgang mit Parlamentsquellen geübt werden. Die Veranstaltung wird dazu in drei Teile gegliedert: 1. Inhaltliche Einführung, 2. Wiederholung Methoden der Quellenkritik, 3. Quellenpräsentation.
  SWS:
2
  Study modules:
Module 2010: BA Geschichte Einführungsmodul Moderne
  Fields of study:
 
  Home institute:
Leitung des Instituts für Geschichte
Participating institute:
Zeitgeschichte
  Registration procedure:
Enrolment procedure for this course was terminated on 04.04.2010 at 23:59.
Participants have been selected by chronological order of registration.
Admissible courses of study (17 participation slots available):
  • All courses of study   (13 taken)
  Number of participants: 26
Lecturer: 1
Tutor: none
Miscellaneous: 25
Maximum number of participants: 30
Quota places available: 17
Postings: none Documents: 31